Topic-icon Erfahrungen mit Tosstec Bürstsauger

Mehr
01 Jul 2020 10:06 #30169 von stuk
Hallo.

Ich suche Benutzer des Tosstec Bürstsaugers, die über Erfahrungen mit dem Tosstec Bürstsauger berichten können. Ich bin mir nicht sicher, ob er mit der gepanzterten Oberfläche zurechtkommen würde. Oder ob die Bürsten nach einem Reinigungsdurchgang schon ersetzt werden müssten.

Zur Zeit benutzen wir den Pondovac 5. Mit dem Ergebnis sind wir soweit zufrieden. Nur der hohe Wasserverbrauch und die Geräuschkulisse stören und doch ein wenig.

Über Erfahrungsberichte würde ich mich also sehr freuen.

Schöne Grüße
Uli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jul 2020 13:24 #30170 von breidi
Hi,
warum nicht direkt einen Robbi?
Grüße

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jul 2020 15:41 #30171 von minihaus
Bin auf der Suche nach einen Roboter der mit den Stufen zurecht kommt weißt du einen wenn ja wo gibt es ihn zu kaufen in österreich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Jul 2020 17:22 #30173 von the_farmer
Der hohe Wasserverbrauch sorgt aber dafür, dass der Schlamm auch im Abfluss landet.
Wird er gefiltert, wie beim Roboter, dann nur grob...

Ausserdem hätte ich bedenken um die härte der Bürste. Über die Jahre wird die Panzerung mit Sicherheit dünner....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jul 2020 07:26 #30174 von stuk
Hallo, jetzt wird es erst einmal Zeit für Antworten.

@ breidi,
von Tosstec habe ich die Aussage, das die Robi-Variante unter anderem wegen der Stufen bei mir nicht funktionieren würde. Ausserdem bewegt man sich dann preislich in etwas anderen Regionen.

@ minihaus,
einen Roboter, der mit Stufen zurecht kommt kenne ich leider nicht.

@the_farmer,
Du hast Recht. Der Schlamm landet im Abfluss. Die Option bietet der Tosstec aber auch. Damit kann das Schmutzwasser auch nach außen abgeleitet werden.

Um die Härte der Bürste mache ich mir nicht die große Sorge. Auch im Moment muss ich den Teich fegen. Und wenn ich den rutschigen Biofilm entfernen möchte, darf die Bürste/Schrubber auch nicht zu weich sein. Und da ist eher der Schrubber als die Panzerung hin.

Meine Befürchtung ist genau die...das die Bürsten des Tosstec auf der Panzerung keine hohe Standzeit liefern und ich somit bester Kunde beim Kauf von Ersatzbürsten würde.

Es gibt einen weicheren Satz Bürsten, den ich in meine Überlegungen eingebaut habe...aber halt alles nur eine Idee, von der ich nicht weiß, ob das so funktionieren könnte:

Für "grobe" Reinigungsarbeiten hatte ich überlegt, auf der Saugseite das Zubehör des Pondovac an den Tosstec anzuschließen und den Schlamm in den Abfluss zu befördern. Da der Tosstec ja im Wasser schwimmt, soll er beinahe lautlos sein. Somit hätte ich den Lärm reduziert.
Für "normale" Reinigungsarbeiten würde ich mit dem Tosstec mit dessen weicheren Bürsten direkt über die Verpanzerung gehen. Er hat einen selbstreinigenden Filter und Schmutzbehälter und belässt das Wasser im Teich. Die weicheren Bürsten sollen auch die ersten "Ansätze" des Biofilms entfernen.
Soweit die Theorie...aber ob das auch so funktioniert ist nun die Frage.
Folgende Benutzer bedankten sich: minihaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Jul 2020 09:46 #30177 von breidi
also wir haben den Dolphin Bio S. Mit Stufen tut er sich schwer, fährt sie aber hoch. Abnutzung der "Bürsten" - nach einem Jahr keine Probleme.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.327 Sekunden