Topic-icon Wie gestalte ich das Ufer ohne Sumpfzone (alter Teich)

Mehr
22 Jul 2020 17:05 #30282 von teichhase
Hallo,

saniere gerade einen alten Teich und bin bei der Gestaltung des Ufers. Die alte Folie bleibt zwar unter der neuen, aber darunter will ich noch die Teichform anpassen - so wie es der jetzige Querschnitt noch zulässt.

Bei meinem Teich habe ich jetzt am Rand eine ca 1m breite Flachzone, die ich 20cm zum umgebenden Niveau ( der Höhe des Uferbandes) ansteigen lassen könnte und keine dahinterliegende Sumpfzone. Wenn ich den Wasserstand des Teiches auf 10cm über die Flachzone lege, hätte ich dann ein ca. 50cm breites Ufer über Wasser für die Flachwasserpflanzen und die anderen 50cm sind dann unter Wasser, bis es steil abfällt. Ist so ein Ufer ok? Besteht die Gefahr, dass die 65cm Ufermatte abrutscht? Ich plane, die nur mit 5-10cm Kies zu beschweren).

Die empfohlene Bauweise des Ufers nach Naturagart ist wohl, so wie ich verstanden habe:
Teich - Uferwall - Sumpfzone - Uferband
So gebaut besteht anscheinend keine Gefahr, dass die Ufermatte in den Teich rutscht. Ich vermute mit der 65cm breiten Ufermatte kann man aber keine Sumpfzone bauen?

Ich würde gern folgendes zur empfohlenen Uferbauweise wissen, vielleicht kriege ich das ja doch noch wie empfohlen hin:
1. Wie breit und hoch macht man den Wall? (hab auf den Fotos mehrere Varianten gesehen)
2. Wie hoch liegt der Wall bezogen auf die Oberkante des Uferbandes?
3. Wie breit und tief ist die Sumpfzone (minimal)?
4. Wie steil kann man die Folie im Bereich der Ufermatte (ausserhalb des Wassers) ansteigen lassen?
5. Oder um es kurz zu machen: ich welchem Buch steht das? (Ich hab nun schon Teichplaner und beispielhafte Gartenteiche und den Katalog, das steht es nicht!)

Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2020 05:11 #30283 von Sebastian
Hallo, wir hatten v.a ein Platzproblem, daher haben wir damals
1. Den Uferwall aus Rasenkanten gemacht (5cm breit, bei normalem Wasserstand ca. 6cm über der Wasserlinie)
2. Die Oberkante des Uferbandes ca. 1-2cm hoeher als den Uferwall gesetzt (wir wollten jeden Dochteffekt ausschließen)
3. Den Ufergraben z.T nur 15 cm breit und z. T. Nur wenige cm tief gemacht ( entgegen der Empfehlungen, hat aber geklappt.Daher liegen wir an einigen Stellen natürlich deutlich über den Mindestmaßen. Ich denke, die Mischung macht`s am Ende...)
4. Die Folie und die Ufermatte ueberall steil ansteigen lassen, aber im Ufergraben mit Erde und kleinen Findlingen zusätzlich beschwert
5. Soweit ich mich erinnere standen Tipps dazu in der Arbeitskampf Reichs (habe eben nachgeschaut, bei mir in Nr.1 S.23ff.)
Viele Gruesse
Sebastian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2020 06:26 #30284 von teichhase
Danke für die Tipps. Also daran hatte ich noch gar nicht gedacht, dass man den Wall auch mit anderen Materialen als der vorhandenen Erde bauen kann.
Da fällt ja dann das Ufer seeseitig 90° ab? Sieht man die Ufermatte oder wächst die trotzdem zu?
Das Wasser steht in trockenen Zeiten auch mal 5cm unter der Wallhöhe?
Wieviel Sand habt Ihr auf dem Uferwall? Wächst da was drauf?

Der Ufergraben holt sich ja das Wasser über den Kapillareffekt, darum muss der vermutlich gar nicht so tief sein (braucht kein Wasser zu speichern).

Sebastian schrieb: 5. Soweit ich mich erinnere standen Tipps dazu in der Arbeitskampf Reichs (habe eben nachgeschaut, bei mir in Nr.1 S.23ff.)

In der was?

Matthias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2020 09:49 #30285 von Sebastian
Hallo,
ja, korrekt: Das Ufer fällt seeseitig (bis zu ersten Stufe fast 90 % ab. Die Pflanzen aus dem Ufergraben überwuchern den Uferwall von der Landseite her bei uns sukzessive (jedenfalls die Bodendecker etc.) und wasserseitig haben wir v.a. Sumpfdotterblumen u.s.w. stehen, die ebenfalls ein wenig vom Uferwall verdecken. Das Wasser steht im Normalzustand ca. 5 cm unter dem Uferwall, der Dochteffekt reicht für die Versorgung der Pflanzen aus. Den Uferwall selbst (wie gesagt nur 5cm Breite, da Rasenkante) konnten wir nicht bepflanzen. Hier verläuft einfach die Ufermatte, die wiederum im Ufergraben (und teilweise auch auf der Teichseite) bepflanzt ist. Die Erde liegt also lediglich (und auch nur wirklich wenig davon) im Ufergraben. ich habe bewusst nur wenig genommen, weil ich Sorge hatte, dass ich mir bei Wellenschlag sonst evtl. ungewollt Erde in den Schwimmbereich einspüle....

VG
Sebastian

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2020 09:50 #30286 von Sebastian
...oh verdammt, diese Autokorrektur!!! ich meinte die ArbeitsMAPPE TEICHE

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.248 Sekunden