Topic-icon Schwimmteich filtern, aber wie???

Mehr
14 Sep 2011 09:31 #14903 von jag420
Hallo zusammen,

ich habe vor 2 Jahren einen Koiteich mit 45 m³ gebaut und dabei keinerlei Kosten gescheut. Trommelfilter, Biofilter, Siemes LOGO-Steuerung usw. Alles funktioniert gut, die laufenden Kosten sind allerdings nicht zu unterschätzen. Umwälzrate ca. 50m³ pro Stunde.

Jetzt möchte ich einen Schwimmteich bauen, 15m x 5m x 1,4m tief, aussen auf 3 Seiten mit je 3m breitem Flachwasserbereich zusätzlich. Ausgehoben ist auch schon.
Meine Idee war, diesen Schwimmteich mittels Pflanzen und etwas Umwälzung zu betreiben. Je mehr ich mich aber mit "Spezialfirmen" unterhalte, um so mehr habe ich den Eindruck, dass man ohne eine "maschinelle" Filterung (Vliesfilter, Trommelfilter usw.)nicht glücklich wird.
Ist das so?

Viele Grüsse
Rudi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2011 10:27 #14904 von Daniel 7
Hallo Jag420,

den Meinungen der Spezialfirmen kann ich nicht ganz beipflichten. Und ehrlich gesagt: es ist doch auch in deren Interesse, dir möglichst viel anzudrehen.

Wichtig jedoch ist folgende Frage: wie definierst du "glücklich werden" überhaupt genau?
- wenn du meinst, dass es doch auch ganz ohne Chemie/Filter, etc. gehen muss, kann ich das aus eigener Erfahrung (Schwimmteich in ähnlicher Größenordnung, 1,50 tief, teilweise 2,50 m tief) nur bestätigen. Du musst halt 1-3 mal/Jahr einen leicht grünstichigen, trüben Ton im Schwimmteich akzeptieren. Wobei ich meine, dass das eben Natur in seiner "reinsten" Form ist.
- wenn du nur glasklares Wasser akzeptieren kannst, um glücklicht zu werden, kommst du nicht umhin, ein paar Euros für Filter, etc. in die Hand zu nehmen.

Hinweis zu meinem Teich: ich arbeite nur mit einer Umwälzpumpe für den Wasserfall/Bachlauf...aber das sind höchstens 4.000 l/h...eine rechnerische Umwälzung erfolgt somit nur alle 1,5-2 Tage. Funktioniert aber seit 4 Jahren ohne Probleme.

Gruß,
Daniel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Sep 2011 11:23 #14906 von jag420
Hallo Daniel,

danke für die schnelle Info.
Ich habe mir einige Referenzkunden angeschaut, unterschiedlicher könnten die Schwimmteiche nicht sein. Vom glasklaren Wasser mittels Trommelfilter und Biofilter in einer Einheit ohne irgend eine Pflanze bis hin zum Schwimmteich ohne Technik, aber mit Klärzonen und 2 m hohem Pflanzenbesatz. Ein Teich hat mir gut gefallen, ca. 85% Schwimmbereich und der Rest in Pflanzen. Der Boden war allerdings gut belegt, der Besitzer kannte bis dahin keinen Bodenablauf.
Meine Idee ist nun mit 3 Bodenabläufen und 2 Skimmern den Boden und die Oberfläche rein zu halten, aber das abgezogene Wasser sollte doch dann auch gleich gereinigt werden. Die Umwälzrate ergibt sich auch aus den Abläufen, da ansonsten bei Nichtgebrauch eine Versottung der Leitungen eintritt. Bei Rohrpumpen sind 40m³/Std. mit 300 Watt möglich, allerdings keine größeren Höhenunterschiede.
Den Schwimmbereich wollte ich mit Stelen vom Pflanzenbereich trennen, damit man dort das Wasser gezielt durchlaufen lassen kann.
Du schreibst von Investition in Filter, hast Du Anregungen? Zum Thema Vlies-und Trommelfilter bin ich bereits vorbelastet im positiven Sinne.

Gruss Rudi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Sep 2011 13:17 #14912 von Daniel 7
Servus Rudi,

leider kann ich dir bzgl. Technik nicht weiter helfen.

Unser Schwimmteich besteht zu 55% Schwimmfläche, Rest Regeneration (seitliche Flachbereiche, 3 Stk. Becken mit Wasserlauf + Wasserfall). Absaugung war mir bekannt, wollte aber keine (überlicherweise anfällige) Technik verbauen, die später schlecht zugänglich ist. Seither somit nur die Pumpe mit ca. 1,5 m Höhenunterschied sowie im Spätsommer/Herbst die kleine, schwimmende Oberflächenabsaugung von Oase. Keschern ist 1x pro Woche erforderlich. Den Schlamm sauge ich 2x pro Jahr ab - sonst fällt keine Arbeit an, außer Pflanzenpflege.

Ich kann nur sagen, dass wir alle (und all unsere Gäste) bislang extrem glücklich sind mit dem Teich...noch niemand hat sich über unsauberes Wasser beschwert...kein Badeweiher (außer ganz neu ausgehobene)bietet bessere Qualität.

Sorry, dass ich nicht mehr bieten kann...vielleicht gibt es ja noch Erfahrungen anderer Forumsteilnehmer.

Viel Spaß mit dem Teich und freundliche Grüße aus Niederbayern,
Daniel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Frank293
  • Frank293s Avatar
  • Besucher
  • Besucher
17 Sep 2011 22:31 - 10 Okt 2012 08:16 #14928 von Frank293
Hallo Rudi,

je größer Dein Teich wird, desto wenig Filter wirst Du brauchen. Dein Wasser wir nur dann trüb, wenn Du zu viele Närstoffe im Wasser hast. Je mehr Pflanzen Du hast, die viele Nährstoffe aufnehmen, desto weniger Filter und Pumpen wirst Du brauchen.

Einen Schwimmteich ohne Fische kannst Du aber nicht mit Deinem Koiteich vergleichen. Durch die Fische und das Futter wird sehr viel Biomasse und damit Nährstoffe in den Teich eingebracht. Bei Deinem Schwimmteich kannst Du das sehr stark reduzieren. Dann brauchst Du auch wesentlich weniger Filterung.

Gruß Frank
Letzte Änderung: 10 Okt 2012 08:16 von admin.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Sep 2011 08:07 #14929 von jag420
Hallo Frank,

Du hast sicherlich recht, dass in einem Schwimmteich weniger Nährstoffe wie in einem Koiteich eingetragen werden. Troztdem gehe ich davon aus, dass etwas Wasserbewegung notwendig ist, ebenso 'etwas' Filterung. Die einen filtern durch Drainagerohre im Substrat und ziehen das Wasser heraus, die anderen gehen genau umgekehrt vor. Gibt es einen 'Leitfaden' für diese biologischen Filterungen? Meine Überlegungen gehen im Moment sogar in Richtung Naturpool.

Gruss Rudi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.255 Sekunden