Topic-icon Grobfilter....Funktion Ok oder Konstruktionsfehler

Mehr
29 Mär 2016 12:25 #22588 von the_farmer
Hallo!
Ich habe den Langzeitfilter mit einem 0.8 und einem 0.3mm Gewebe. Die Pumpe schafft mit der Förderhöhe 3.8 - 4 m3 pro stunde, also alles im Rahmen der angegebenen Kapazität.

Beide Gewebe funktionieren, jedoch setzt der überspülte Teile nach wenigen Stunden mit Mocke zu und das Wasser läuft darüber hinweg, nach einem Tag läuft das gesamte Wasser einschl. der Algen in die Auffangrinne....und darüber ungefiltert weg. Reinigen kann ich das Sieb in Sekundenschnelle mit einem Schwamm....einmal täglich!
Und das kollidiert mit dem Begriff Langzeitfilter!

Hat jemand auch das Problem.....oder eine Lösung?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mär 2016 08:22 #22591 von Kaktus01
Hallo
Ich hab zwar keinen Grobfilter, setze aber einen Skimmer ein. Da habe ich das gleiche Problem, dass sich der Skimmerkorb relativ schnell zusetzt und dann manuell gereinigt werden muss.
Bei vielen Grobfiltern, die dann auch noch als Langzeitfilter verkauft werden, muss manuell gereinigt werden, was je nach Verschmutzungsgrad durchaus mehrmals am Tag vorkommen kann. Da wäre es gut, wenn von den Herstellern eine Automatische Reinigung mit Klarwasser vorgesehen wäre, mit der dann der Grobfilter gespült werden kann, und der ganzen Schmutz über eine Ablaufrinne ausgespült wird.
Ich denke das es so etwas bestimmt auch zu kaufen gibt, auch ein Eigenbau dürfte nicht so schwierig sein.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mär 2016 12:09 #22592 von ThorstenC

Kaktus01 schrieb: Da wäre es gut, wenn von den Herstellern eine Automatische Reinigung mit Klarwasser vorgesehen wäre, mit der dann der Grobfilter gespült werden kann, und der ganzen Schmutz über eine Ablaufrinne ausgespült wird.


Gibt es doch....sogar bei NG! Trommelfilter sind Filter mit Siebgewebe, was automatisch abgereinigt wird. ;)

Abhilfe könnte ein gepumpter Spaltsiebfilter schaffen.
Bei diesen Filtern rutscht der Dreck konstriktionsbedingt nach unten.
Diese Spaltsiebfilter kannst Du vor Deinen "Langzeitfilter" davorstellen.

Nachteil wird sein, dass die Pumpe noch mehr in die Höhe pumpen muss und noch weniger leistet...und die Energiebilanz noch schlechter wird geht.

Reduzieren kann man die Höhe, wenn der vorhandene Langzeitfilter durch viele VF Module sehr hoch gestapelt ist, durch den Kauf eines zweiten Bodenteils und HF....also lieber zwei flache Kisten nebeneinander als ein hoher Turm.

Zu dem HF- Teil (senkrecht stehende Filterschwämme) gab es hier früher Berichte zum:
-seitlichen ausbeulen der Kästen und seitliches vorbeilaufen des Wassers
-Überlaufen des Wassers über die Schwämme oben drüber und nicht durch die Schwämme durch. IRgendjemand hatte da für etwas Abstand zwischen den Schwämmen mit doppelten Drahtgeflecht gesorgt.

Diese Beiträge hier im NG Forum sind etwas älter- vielleicht wurde ja inzwischen ja etwas geändert.

Tips zum Kauf der Spaltsiebfilter kann ich Dir hier nicht geben, da diese nicht Bestandteil vom NG Sortiment sind. ;)

Aber google hilft weiter und in einigen Teichforen werden diese manchmal gebraucht verkauft- vor allem wenn die Teichler von gepumpter auf Schwerkraffilterung umrüsten. :)

Schwimmteich nicht in klassischer NG-Filterabfolge,
Schwerkraftfilteranlage mit
4 offenen Bodenabsaugungen,
2 Skimmern in Schwerkraft, in KG110
zentraler Filterung 0,07mm über Trommelfilter,
Luftheber als Pumpe und Filterteich nach NG-Vorbild.

Nur meine Laienhafte Meinung und Erfahrungen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Apr 2016 17:54 #22635 von the_farmer
Im Großen und Ganzen ist das System schon durchdacht. Ich habe viele Filter durchprobiert (keine Fehlkäufe, sondern bewusst gebraucht gekauft, getestet, verkauft) und bin nun bei NG hängengeblieben. Allerdings gibs bei mir nur einheimische und kleine Fische, keine Fressmaschinen wie Koikarpfen. Damit wäre der Filter def. überfordert, zu mal die Kacke (der Fische) nicht durch den 2mm X 2mm Saugkorb passt.

Das Ausbeulen der Kisten habe ich auch, ist aber mehr ein optisches Problem. Ich habe zur Sicherheit einen Ersatz-HF26 bestellt, der hat nun 2 Laschen in der Mitte, wahrscheinlich für eine Verstrebung. Die alten Kisten haben das noch nicht.

Fasziniert bin ich von den Herstellungskosten / Verkaufspreis......TOLL!!!!!!

Die Rieselmodule funktionieren toll....solange man sehr frühzeitig die Jutematten tauscht. ich habe deshalb eine 6cm hohe Eurokiste von SSI mit vielen 8mm Löchern durchbohrt. Egal wie verstopft die Matten sind, es rieselt nun immer.

Einziges Problem bleibt der Grobfilter. das System ist Müüüüll. (Sorry, unsachlich, aber leider wahr) Das Gitter setzt sich innerhalb von Stunden zu und alles läuft MIT DEN BEREITS ABGESCHIEDENEN ALGEN über den Überlauf in den Filter.

Zur Zeit behelfe ich mich mit einem Rotationsrasensprenger unter dem Gitter, der zeitgesteuert alle 6h für eine Minute anspringt.
Es funktioniert, bedarf aber noch der Überarbeitung. Würde gerne mit dem Wasser aus der Pumpe spülen. Dann brauch nur noch eine 2-Wegeventil umschalten........

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.241 Sekunden