Topic-icon Verpanzerung des Schwimmteichs bis oben hin Erfahrungswerte ?

Mehr
19 Mai 2020 05:20 #29780 von Katrin11
Hallo,

ich hoffe es kann mir jemand helfen. Mir gefallen die Ufermatten nicht. Am liebsten würde ich alles bis oben hin verpanzern.
Wir haben deswegen bei Naturagart angerufen dort wird es aufgrund des aufplatzen bei Frost nicht empfohlen.

Hat jemand seinen Teich bis oben hin verpanzert und es ist nichts aufgerissen?

Wie lange besteht der Teich schon? Gibt es Fotos und kann jemand dazu eine spezielle Technik empfehlen?

Oder hat jemand die Ufermatte ganz besonders gut versteckt? Da würde ich mich über Fotos freuen.

Vielen Dank ich freu mich über eure Antworten.

Ganz liebe Grüße

Katrin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Mai 2020 05:31 #29782 von Norbert
Hallo Katrin,

das Problem mit der Panzerung über Wasser ist, dass man nicht sieht, ob man Luftblasen einschließt. Alte manuelle Panzerungen hatte deutliche Schäden. Seitdem wir die Sackware mit Pressluft in die Verbundmatte schießen, vermeiden wir wohl solche Luftlöcher. Das gesamte Aquarium ist bis über den Wasserspiegel so verputzt und seit 10 Jahren überall(!) schadensfrei.
Andererseits habe ich Kundenfotos gesehen, die (über Wasser!) fast vollflächig Schäden hatten.
Aus diesem Grunde vorsichtshalber die Empfehlung: Panzerung bis 10 cm unter den Wasserspiegel, höher dann mit der Ufermatte. Das klappt garantiert immer - egal welche Maschinen oder Fähigkeiten jemand einsetzt.
Wenn die Ufermatte bewachsen ist, sieht man die doch ohnehin nicht mehr.
Gruß
Norbert von NaturaGart
Folgende Benutzer bedankten sich: Katrin11

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Mai 2020 05:39 - 19 Mai 2020 05:40 #29783 von Georgs Teich
Ich hatte auch immer Bedenken bezüglich der Ufermatte.
Hab mir diese Woche einen 3 Jahre alten Naturagart Teich angesehen und die Ufermatte ist als solche nicht erkennbar.
Beim besagten Teich wurde teilweise auch bis oben vermörtelt.
Diese Stellen waren aber alle komplett gesprungen.
Klingt nun schlimmer als es ist, der gesprungen Mörtel sieht dann ein wenig so aus wie manche Felsstrände in Kroatien, also gar nicht störend.
Letzte Änderung: 19 Mai 2020 05:40 von Georgs Teich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Mai 2020 18:12 - 19 Mai 2020 18:13 #29787 von cafedelmar80
Ob mit vermörteltem Rand oder mit Ufermatte als Beckenbegrenzung - beides hat durchaus Nachteile.

Bezüglich der Ufermatte:

Ich denke man benötigt einfach unter Umständen viel Geduld, bis die Ufermatte bewachsen ist mit allen möglichen Pflanzen.
Es kann mitunter einige Jahre dauern, bis der Rand flächig bewachsen ist.
Wir haben uns auch schwer in den ersten Jahren getan, als der Rand noch nach "grünem Rasenteppich" mit etwas Sand und vereinzelten Pflanzen ausgesehen hatte. Mittlerweile sind wir froh Geduld bewiesen zu haben, da sich die Bodendecker, das Saatgut und wilde Pflanzen auf der Matte flächendeckend angesiedelt haben.
Es macht nach all der Zeit einfach einen schönen natürlicheren Eindruck, wenn man keine formalen Becken oder Ränder mag.

Randvermörtelung:

Der Nachteil der Vermörtelung bis "ganz oben" wurde ja schon beschrieben, das hat auch nicht nur mit "Geschmack" zu tun.
Bei Frost kann die ganze Geschichte an einigen Flächen Risse oder Abplatzungen nach dem Winter aufweisen. Wir selbst sehen es an manchen vermörtelten Stellen, direkt unter der Ufermatte.
Der jährliche Frost hat an einigen Stellen der Ränder sichtbare Spuren auf der Vermörtelung, entlang der Wasserlinie hinterlassen.
Letzte Änderung: 19 Mai 2020 18:13 von cafedelmar80.
Folgende Benutzer bedankten sich: Katrin11

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Mai 2020 17:47 #29797 von Katrin11
Hallo danke für die Antwort. Kannst du mir vielleicht mal ein Foto von der aufgeplatzten Panzerschicht zeigen?

Schöne Grüße Katrin

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.227 Sekunden