Topic-icon Teichbau DIY

Mehr
17 Mai 2018 19:39 - 17 Mai 2018 19:46 #27058 von Sebastian
Hallo,
ich hatte als Kind auch mal eine Wasserschildkröte. Wegen des Geruchs habven wir dann irgendwann beschlossen, sie im Gartenteich (ca. 2x3 Meter, 1,4 Meter tief) auszusetzen. Das hat bis heute funktioniert. Im Winter buddelt sie sich unten im Schlamm ein und hat auch harte Winter unbeschadet geschafft...
Die Folie hat sie nicht beschädigt (höre ich auch zum ersten Mal) und ehrlich gesagt haben auch die Uferpflanzen keinen Schaden genommen. Unterwasserpflanzen kannst du allerdings vergessen. Die hat sie alle verputzt, auch wenn die Zoohändler und Botaniker von "schildkrötenresistenten" Pflanzen gesprochen haben, als wir sie für teuer Taschengeld eingekauft haben...
Das Wasser im Teich war superklar. Allerdings haben wir die Schildkröte auch nicht (oder nur absolut dosiert und in größeren Zeitabständen) zusätzlich gefüttert. Ich fand das als Kind total klasse und offen gestanden habe ich die Hoffnung, vielleicht auch eines Tages wieder einen solchen Bewohner bei uns begrüßen zu dürfen. Unser (Schwimm-)Teich ist deutlich größer als der Tümpel im Garten meines Elternhauses und sie wäre willkommen, da es einfach tolle, anmutige und teilweise auch wirklich zutrauliche Tiere sind (unsere kann man am Hals kraulen, wenn sie sich sonnt. Das findet sie absolut klasse. Allerdings würde ich aus heutiger Sicht (Tierschutzgründe) keine kaufen (das hat man in den 80ern wohl doch ein wenig lockerer gesehen. Wir haben also in dem kleinen Teich damals keine Filteranlage gebraucht und hatten dennoch klares Wasser. Der "Teich" war aber auch als "Tümpel" gedacht, hatte keine Fische (sondern nur Putzi, die Schildkröte) und keinen badetechnischen Mehrwert...
Letzte Änderung: 17 Mai 2018 19:46 von Sebastian.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.208 Sekunden