Topic-icon Plötzlich Unerwünschte Pflanzen im See - wer kennt sie?

Mehr
03 Okt 2019 16:25 #29159 von Boe
Hallo liebe Natura-Gart-Freunde,

ich habe als Teich-Anfänger schon die ein oder andere Frage hier gestellt und super gut beantwortet bekommen. Vielen Dank nochmal dafür!

Nun gibt es eine neue Überraschung für mich.

Im See blühlten dieses Jahr keine Seerosen, obwohl die Blätter normal auf dem See schwammen.
Allerdings hat sich am Rande der Seerosen irgendwann eine Pflanzstengel aus dem Wasser gewunden, der aussah wie ein Ast von einer Jucca-Palme, allerdings ohne Blätter. Mittlerweile ist das ein ganzer Djungel aus vielen dieser komischen Pflanzen aus dem Wasser heraus gebildet, auf denen sich sehr gerne die Enten sonnen. Das Zeug wächst wie verrückt und ich weiss nicht, was das ist und wie schnell ich aktiv werden muss, um dieses Zeug rauszukriegen.
Der See/Teich/Weiher ist ganz schon verschlammt und wie ich schon mal geschrieben habe, gibt es auch irgendwo nettes Ungeziefer, weshalb ich da nicht reinsteigen möchte. Müsste ein Bötchen erwerben, um dort hinzurudern und zu gucken.

Weiss jemand, was das sein könnte?

Ich hoffe, die angehängten Fotos sind aufrufbar... Recht herzlichen Dank für Eure Erfahrung!

Viele Grüße
Elliott

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2019 08:40 #29164 von RichardG
Für mich sind das die Rhizome (Wurzeln) der Seerosen. Aus irgendeinem Grund haben die sich vom Grund gelöst.
Kenne persönlich 2 mögliche Ursachen:

1. Der Teich wurde z.B. mit SchlixX Plus (Teichschlammentferner) behandelt. Nach ca. 1 Jahr nach der Behandlung war bei mir der Schlamm soweit abgebaut, dass alle Rhizome in der Luft hingen und sich z.T. vom Boden lösten.

2. Ein Biber ist im Teich. Bei mir hatte er sich für seinen Bau die Seerosenblätter als Schlaf-Unterlage in seine Höhle geholt und dabei auch viele Rhizome herausgerissen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2019 13:28 #29165 von Boe
Hallo Richard,
ich glaube, Deine Vermutung könnte ein Volltreffer sein,
Ich hatte nämlich beobachtet, dass woanders aus einer Seerose so ein ähnlicher, nur kleinerer Stengel, gewachsen war, bevor sich vor wenigen Wochen nun an anderer Stelle diese größeren "Wurzeln (?)" aus dem Wasser rankten.

An dem kleineren Stengel vorher wurde ständig gerupft - er bewegte sich hin und her und bei genauerem Hinsehen, dachte ich, ein größeres Fischmaul erkannt zu haben.

Möglicherweise war es aber auch ein anderes Tier...? Unsere Nachbarn, die zwar kein Uferstück haben, aber schon lange hier wohnen, erzählten von einer Biberratte, die seit ewigen Zeiten in einem Grabengewässer angrenzend wohnt.
Dass jemand diesen Schlamm-Entferner reingemacht hat glaube ich weniger. Da wir erst seit 6 Mnaten hier wohnen könnte natürlich der vorherige Eigentümer wegen Verkaufsabsichten sowas gemacht haben, damit es besser aussieht ...?.

Nun aber zur weiteren Aktion:
Wir möchten dieses "Unkraut" natürlich gerne entfernen, weil es so nicht gerade eine Augenweide ist. Und sollte sich herausstellen, dass es genau diese von Dir vermuteten Wurzeln/Rhizone sind, kann ich dann davon ausgehen, dass sie locker im Wasser schwimmen und ich sie mit einem Garten-Haken an einer Leine z.B. ans Ufer ziehen könnte? Ich habe nämlich kein Bötchen bisher.

Möglicherweise haben diese sich ja auch untereinander verschlungen, so dass es schwieriger sein könnte sie an Land zu bekommen?
Hast Du vielleicht eine Idee, wie man sie rauskriegt, ohne hineinzuwaten. Oder bleibt uns da nur ein kleine Boot zu kaufen. Möglicherweise vergammeln die ja sonst im Wasser und nach dem Winter sind sie von selbst aufgelöst...? Wie bist Du sie losgeworden?

Nochmals recht herzlichen Dank an Dich Richard und einen schönen Sonntag noch! Das hat uns jetzt schon sehr geholften!

Beste Grüße
Elliott!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Okt 2019 15:49 #29167 von RichardG
Hallo Elliott,
die Rhizome sind bei weitem nicht so stabil wie Baumwurzeln.
Mit Gartenharke und Seil sollte die Entfernung klappen. Am besten bohrst du eine Loch in den Holzstiel um das Seil sicher zu befestigen.

Grüße
Richard

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.423 Sekunden