Topic-icon Teichbau 2020 - Wie lösen - Enger Uferbereich & steiles Ufer?

Mehr
08 Jul 2020 07:39 #30215 von sony70
Liebe Teichbaufreunde,

ich brauche Eure Hilfe. Wir wollen in Kürze mit dem Bau des Bachlaufs (ca. 3,5 m) und Teich (ca. 19 m2) beginnen. Anleitungen, Bücher von NG bereits gelesen und ein Gespräch mit der Beratung gehabt.

Nun haben wir das Problem,

- dass die Teichgrube schon beim Hausbau ausgehoben wurde und sich nun zu nah (1,20 m entfernt) an der Nordmauer befindet, die eine Trockenmauer ist ohne Mörtel
- Zudem geht es bei der Teichgrube sofort ca. 30 cm nach unten und dann auf ca. 1,20. Den Teich wollen wir noch 50 cm ausheben, sodass die finale Tiefe bei ca, 1,20 m ist
- Unsere Erdmasse ist extrem steinig und lehmig

Nun wissen wir nicht, wie:
- wir auf den 1,20 m eine Sichtschutzbepflanzung, Ufergraben (evtl. kann man den weglassen), Weg zur Begehung + Uferwall und Uferterrasse unterbringen sollen
- der Herr von der Teichberatung meinte, dass dieses Problem genau die 10 % beträfe,wo er keinen sicheren Rat geben kann. Er meinte Uferterrasse weglassen und eine 50er Stufe bauen.

Jedoch steht im Teichplaner:
- auf Uferterrasse auf keinen Fall verzichten
- bei steilen Ufern könnte man Ufermatten mit Taschen verwenden
- 50er Stufe eher für Sicherheit da,
- im Teil 2/Planung unter 1.4.4.3, dass man einen begehbaren Uferwall bauen kann, was mein Mann bevorzugen würde. Auf der Skizze ist aber noch eine schmale Uferterrasse und ein Ufergraben zu sehen. Da wir nur 1,20 m zur Verfügung haben und auch noch Sichtschutzbepflanzung gemacht werden müsste, wird das wahrsscheinlich zu eng oder könnte man den Ufergraben auch weglassen?
- Zudem wird im Planer gesagt, dass man bei Steilwänden den Ufergraben entsprechend breiter bauen müsste.
- Ebenso wird im Teil2/Planung unter 1.4.6.2 eine Hilfskonstruktion bei Engstellen gezeigt mit Rasenkantenstein.

-> Wir sind nun völlig ratlos, welche der Varianten nun die für uns beste ist, wir diese Situation lösen:

- dass der Teichrand in diesem Bereich ausreichend stabil ist,
- wir dort den schmalen Randbereich auch begehen können und
- eine Sichtschutzbepflanzung unterbringen können.


Da in Kürze der Minibagger kommt, um die tiefe Stelle noch weiter auszuheben müssen wir VORHER klären was wir hier tun sollen/müssen bzw ob wir evtl wieder ein Teichprofil dranbauen müssen (wie machen wir das am besten, da Rüttelmaschine zu heavy und zu nah an der Trockenmauer) um eine Uferterrasse hinzubekommen und evtl. auch eine 50er Stufe (die ich aber an dieser Seite gern weglassen würde und lieber an der gegenüberliegenden Seite bauen).

Ich wäre Euch sehr für euren Rat dankbar.

Viele Grüße

Sonja

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Jul 2020 07:45 #30216 von sony70
Sorry, das sind die richtigen aktuellen Maße
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Jul 2020 09:19 #30218 von mc.puy
Hallo Sonja,
lese ich Deine Zeichnung richtig? Das Grundstück ist 12 m breit?
Soll der Fitergraben rechts daneben?
NG rät zwar davon ab, Schilf zu pflanzen. Weil es in kürzester Zeit alles überwuchert. Es sei denn, man begrenzt es so, dass es nicht den ganzen Ufergraben erobern kann.
Ihr hättet mit Schilf zur Trockenmauer hin im Sommer einen hohen dichten Sichtschutz direkt im Ufergraben. Davor einen relativ breiten begehbaren Uferwall anlegen. Auf die Uferterasse würde ich nicht verzichten. Einmal schützt diese die Folie im Winter vor scharfen Eiskanten, sagt NG. Zum zweiten, als wir im Bau waren, noch keine Terasse hatten und die Sicherungsfolie in der Grube ( wir hatten ständig mindestens 80 cm Grundwasser im Bauloch ) ist ein Igel über Nacht ertrunken, weil er nicht heraus kam. Das tat mir so leid, das ich noch heute daran denken muß.
Ich würde die beiden anderen Stufen dafür schmaler machen.

Gruß Monika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.234 Sekunden