Topic-icon Einbauort/-lage von UV-Anlage

Mehr
25 Mai 2017 18:41 #25315 von Norbert
Ich grüße ...

... und möchte auf die Elektro-Richtlinien hinweisen:
Unterhalb des Teichwasserspiegels darfst Du nur Anlagen einbauen, die so wasserdicht ist, wie es Teichpumpen normalerweise sind.
UV-Anlagen sind zwar regensicher, sie dürfen aber nicht ins Wasser gelegt werden. Also dürfen sie auch nicht in den Schacht.
@ farmer
Ich weiß, dass Du auf Schwerkraftfilter stehst - aber NaturaGart hat eine eindeutige Meinung zu solchen "Filterkellern": Die VDE-Richtlinien lassen keine Möglichkeit zu, eine UV-Anlage unter solchen Bedingungen zu betreiben. Aus diesem Grunde möchte ich auch nicht, dass das empfohlen wird.
Oberhalb des Wasserspiegels ist das kein Problem, z.B. in einer Filterstation, an einem Gartenzaun oder was auch immer.

Freundliche Grüße
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Mai 2017 18:57 #25316 von Norbert
Noch mal zum Nitrat.
Die Unterwasserpflanzen nehmen am liebsten Ammonium, weil das energetisch für sie viel günstiger ist. Das liegt am Anfang der Abbau-Kette. Man würde also erst Energie reinstecken, um aus Ammonium->Nitrit->Nitrat zu machen. Nur damit sich die Pflanzen drüber "ärgern" ...

Gruß
Norbert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Mai 2017 05:08 #25322 von radlhans
Hallo und vielen Dank für die Antworten!

Ja, das sind 2 verschiedene Aspekte: Funktion und Sinnhaftigkeit.
Ich habe jetzt eine Lösung für mich gefunden: die UV-Anlage kommt in eine kleine Einhausung über Grund direkt neben den Filter.

Grüße,
Gerd

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mai 2017 13:11 #25350 von the_farmer
:-) eigentlich stehe ich nicht auf schwerkraftfilter...ohne zu schleimen (habe mich ja im gegenzuge oft genug neg. geäußert), mag ich die ng euronormkisten sehr.

denn bis zu einem gewissen grade bieten sie den besten kompromiss aus preis, wirkungsgrad und aufwand.

bei meinen 40 m3 teich habe 2 tümen mit je einem grobfilter, eine auf 45w gedrosselte oasepumpe (3800l die stunde netto) und eine 50w uvc.

jeden freitag sammel ich die algen vom gitter, 1 mal im monat mache ich das siebrohr mit nem besen sauber und zw. oktober und märz gar nicht, ansonsten alle 2-3 monate drücke ich die schwämme sauber.

das alles empfinde ich schon grenzwertig. etwas wasser mehr, und ich mache alle 2-3 tage das gitter sauber, und etwas höher das ganze, und die pumpenkurve würde "abstürzen"

daher macht es ab einem punkt x halt sinn, ebenerdig zu bauen :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.246 Sekunden