Topic-icon Skimmer-Leistung gering

Mehr
08 Jun 2022 21:33 #33901 von seppeltura
Hallo zusammen,

auch bei mir treiben aktuell immer noch viele Schwebeteilchen und Mulmnester auf der Wasseroberfläche, weswegen ich den Skimmer unbedingt betreiben muss.
Mich stellt dabei die Saugleistung des Skimmers vor Herausforderung. Denn damit Wasser in den Skimmer einläuft, muss ich meine 3 Schieber für die Sedimentfallen fast komplett schließen, was zum einen den Wasserstand im FG rasch senkt (ca. 20 cm in 15 min) als auch natürlich die Sedimentabsaugung sehr einschränkt.

Kann man die "Schwimmtiefe" des Skimmers senken, indem man die 3 Stabilisatoren etwas mehr an den Skimmerschwimmring heranbiegt oder welche Erfahrung habt ihr mit der Skimmereinstellung und dessen Saugdrücken?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Jun 2022 23:53 - 08 Jun 2022 23:54 #33902 von Georgs Teich
Hallo sepppeltura,

beim mir war das am Anfang auch so ähnlich.
Ich hab dann den Schlauch vom Saugsammler zum Skinner eingekürzt.
Damit hat sich die Saugleistung soweit verbessert dass ich ihn mit einer offenen Sedimentfalle betreiben kann.

Mfg
Georg
Letzte Änderung: 08 Jun 2022 23:54 von Georgs Teich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Jun 2022 05:44 #33903 von Susan
Hallo Georg wie kurz hast du den Schlauch gemacht? Liebe Grüsse aus Magdeburg Marion u Susan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Jun 2022 06:17 #33904 von Lohschneider
Also meine Vorgehensweise nach meinen bisherigen Erfahrungen ist die:
Normalerweise betreibe ich den Skimmer (billiger Standskimmer) und habe zusätzlich eine Sedimentfalle halb offen, vielleicht auch 3/4. Mir kommt vor, rein vom Auge, dass bei dauerhaft geöffneten 2 Fallen nicht viel sichtbares Sediment in den FG geströmt kommt.
Wenn ich aber aktiv mit den Sedimentfallen arbeite, dann tut sich wesentlich mehr. Also: wenn ich HomeOffice mache und zwischendrin auch mal kurz raus kann, dann schließe ich mal alles, öffne dann eine, dann zu und eine andere. Aber am meisten bringt es, wenn ich alles zu mache, dann die Sedimentfalle spüle und öffne. Das dauert dann so 10 Min, in der Zeit kommt ein rießen Schwall. So mache ich es mit allen 4 Sedimentfallen.
Ja, das macht Arbeit, aber dabei spült es wirklich viel Mulm aus den Sedimentfallen in den FG.
Dass der Mulm mit dem Einbau der Sedimentfallen sich fast von alleine regelt, dass ist nicht so, bei mir zumindest nicht. Ich keschere sehr viel, hab im Frühjahr einmal gesaugt und im Moment habe ich leicht eingetrübtes Wasser. Und wenn ich ins Wasser gehe, dann sieht man natürlich auch Schwebeteilchen. Den Mulm zu den Sedimentfallen kehren würde im Moment nicht gehen, da ich die Sedimentfalle nicht sehen kann, manchmal, je nach Sonne so ganz leicht.
Also, wenn man die Zeit/Gelegenheit hat, dann muss man da aktiv mit den Fallen/Schiebern arbeiten und auch einmal die Woche spülen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Jun 2022 12:19 #33910 von Georgs Teich
Standardmäßig liegt soweit ich noch weiß ein 5 Meter Schlauch bei.
Ich habe den Schlauch auf ca. 1,5 Meter eingekürzt dann ein 90° Knie montiert und dann einen zweiten Schlauch zum Skimmer angebracht.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Jun 2022 14:04 #33911 von Susan
Hallo Georg, ich glaub das versteh ich nicht. Also wir haben den Schwimmskimmer von Naturagart. Wo hast du das 90 Grad Knie dran gemacht an den Saugsammler? Oder an den Skimmer? Wie weit schwimmt dein Skimmer vom Saugsammler weg? Und ist es ne 50iger oder 75 Leitung am Skimmer? Sorry wenn ich blöde Fragen stelle aber ich möchte es so optimal wie möglich. Danke für deine Mühe u deinen lieben Rat ...hat uns schon oft geholfen. LG aus Magdeburg Marion u Susan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.113 Sekunden