× Pumpen, Bachläufe, Quellen und Wasserspiele.

Topic-icon Welche Flächendüse für Schlammsauger?

Mehr
03 Nov 2021 07:52 - 03 Nov 2021 07:52 #33270 von Rolando di Cello
Guten Morgen,

als Schlammsauger habe ich den PondoVac 4 . Dieser hat ja einige Düsen dabei.
Mit der Flächendüse komme ich allerdings weniger klar. Wenn ich diese über den Teichgrund ziehe oder schiebe, wird der Mulm aufgewirbelt und das wenigste wird abgesaugt. Wenn ich die Düse von oben auf die zu reinigen Stelle aufsetze wird zwar nichts aufgewirbelt aber nur der kleinste Teil um die Tüse abgesaugt, so dass man die Düse für eine bestimmte Fläche ziemlich oft aufsetzen muss.

Was habt ihr für eine Flächedüse, mit der ihr gut klarkommt bzw. wie würdet ihr mit den vorhandenen Düsen den Teichgrund reinigen?

Vielen Dank und viele Grüße
Roland
Letzte Änderung: 03 Nov 2021 07:52 von Rolando di Cello.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Nov 2021 08:25 #33271 von mikdoe
Hi!
Auf dem Produktbild des von dir verlinkten Saugers ist eine schmale Düse aufgesteckt. Diese nehme ich anders herum, also Öffnungsspalt nach oben und wühle damit absichtlich den Mulm auf. Der steigt dann ein kleines Stück auf und wird dann sofort eingesaugt. So kann ich stundenlang saugen ohne Wassereintrübung. Und man sieht sofort im Ergebnis einen weißen Streifen wo man schon war.
Die verschiebbare Klappe habe ich mit Schlauchschelle so fixiert, dass es meinen Kies nicht rein zieht. Die öffnet sich nämlich sonst ständig, weil das etwas ruppig ist, wenn man mit dem Ding wie beschrieben den Kies umpflügt.
Erfordert etwas Übung, funktioniert aber perfekt.
Grüße

50.000 Liter mit Fischbesatz
Oase Aquamax Eco 4000 ca. 200 cm Pumphöhe
Oase Bitron C 36 W UVC
NG Filter: 1 grob GF-17/08 > 2 HF-26 > 2 VF-8 > 1 BM-13
Filterschwämme: 4 grün > 2 schwarz > 3 orange > 3 hellblau > 2 Organik Filtermatten > 3 Oxi-Schaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Nov 2021 08:52 #33272 von Lohschneider
Stundenlang saugen, ohne Wassereintrübung? Aber dann ist ja auch kein Wasser mehr da, oder was machst du mit dem angesaugten Wasser? Meine Devise: Den Mulm möglichst mit wenig Wasserverlust entfernen. daher arbeite ich mit einem superfeinen Kescher, damit bringe ich viel Mulm raus. Saugen nur an einzelnen Stellen, wo geballt Mulm/Blätter sind.
Mein Plan für die Zukunft ist: Das angesaugte Wasser in ein/zwei IBC Tanks leiten, wenn die voll sind - 2000Liter - dann erstmal einen Tag warten, bis sich Mulm gesetzt hat. "Klares Wasser" von oben wieder in den Teich pumpen, Mulm gezielt ablassen.
Bisher konnte ich aber auf Saugen ganz verzichten, alles bisher mit Kescher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Nov 2021 09:11 #33273 von mikdoe
Bei 50 Kubik dauert es bis sich der Wasserspiegel ändert. Abgesaugtes Wasser kommt in eine Sickergrube, der Regen füllt den Teich wieder. Und wenn der Regen nicht reicht kommt Leitungswasser rein, wofür ich dank separatem Wasserzähler nur Frischwassergebühr zahle.

Mit Kescher komme ich nicht weit. Ich muss dazu sagen, dass wir starken Fischbesatz drin haben. Ohne Fische würde der Skimmer alles allein erledigen.

50.000 Liter mit Fischbesatz
Oase Aquamax Eco 4000 ca. 200 cm Pumphöhe
Oase Bitron C 36 W UVC
NG Filter: 1 grob GF-17/08 > 2 HF-26 > 2 VF-8 > 1 BM-13
Filterschwämme: 4 grün > 2 schwarz > 3 orange > 3 hellblau > 2 Organik Filtermatten > 3 Oxi-Schaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Nov 2021 09:18 #33274 von Lohschneider
naja, meine Pumpe hat 3000l/H, bei "Stundenlangem" saugen kommen da schnell einige Kubik zusammen, sagen wir mal 3-4 Stunden, da sind wir bei gut 10 Kubik von 50.
Ich hab 140 Kubik und merke natürlich fehlende 10 Kubik. Dass der Preis von Leitungswasser nicht das "Problem" ist, ist mir klar, das Problem ist der Inhalt von Leitungswassser.
Aber wie auch immer, muss jeder selbst wissen. Ich musste dieses Jahr kein Wasser nachfüllen, das merkt man an der Wasserhärte, der Wasserqualität.
Aber gut, war nur ne Anmerkung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Nov 2021 10:13 #33275 von Rolando di Cello

mikdoe schrieb: Hi!
Auf dem Produktbild des von dir verlinkten Saugers ist eine schmale Düse aufgesteckt. Diese nehme ich anders herum, also Öffnungsspalt nach oben und wühle damit absichtlich den Mulm auf. Der steigt dann ein kleines Stück auf und wird dann sofort eingesaugt. So kann ich stundenlang saugen ohne Wassereintrübung. Und man sieht sofort im Ergebnis einen weißen Streifen wo man schon war.
Die verschiebbare Klappe habe ich mit Schlauchschelle so fixiert, dass es meinen Kies nicht rein zieht. Die öffnet sich nämlich sonst ständig, weil das etwas ruppig ist, wenn man mit dem Ding wie beschrieben den Kies umpflügt.
Erfordert etwas Übung, funktioniert aber perfekt.
Grüße


Vielen Dank für den Tipp. Das werde ich mal ausprobieren.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.110 Sekunden