Topic-icon Filtergraben und Frösche

Mehr
11 Jul 2020 09:32 #30224 von WasserElch
Hallo zusammen

Wir haben vor ca 2 Jahren einen Schwimmteich mit Filtergraben gebaut, aber das Wasser will einfach nicht klar werden.

Bei der Ursachenforschung frage ich mich jetzt, klappt das Filtergraben-Konzept überhaupt, wenn man massenhaft Frösche im Teich hat? Ich rede jetzt nicht von einem Dutzend Fröschen, sondern es dürften über hundert sein (mein Zählung/Schätzung ergab 120, die meines Schwagers 200 Frösche). Dazu kommen dann noch viele Molche.

Das Filtergrabenkonzept sieht ja vor, dass die Sedimente aus dem Schwimmteich/Fischteich in den Filtergraben transportiert werden und sich dort dann ablagern sollen und nicht aufgewühlt werden. Bloss bei uns wühlen die Frösche ja dauernd im Sediment herum und graben sich, sobald jemand vorbeigeht, in die Sedimentschicht und den Sand ein. Da alle Katzen der Umgebung es lieben unsere Frösche (meist vergeblich) zu jagen ist dauernd Bewegung im Filtergraben. Kann das funktionieren?
Was könnte man in so einem Fall tun (ausser Filtern)?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2020 10:15 #30225 von minihaus
Hast du eine UV Lampe...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2020 09:23 #30230 von WasserElch
Hallo Minihaus

Nein, ich habe keine UV Lampe. Ich habe aber auch keinen Filter.
Wir haben gehofft (bzw. hoffen immer noch) rein nach dem NaturaGart Prinzip mit Sedimenttransport und -ablagerung im Filtergraben auszukommen. Bisher klappt das halt noch nicht so gut.
Bei der Ursachenforschung habe ich jetzt an die Frösche gedacht. Meine erste Frage wäre, können die Frösche tatsächlich die Ursache für die 'Erbsensuppe' sein oder mache ich da einen Denkfehler und die Sedimentablagerung sollte auch mit Fröschen funktionieren. Die zweite Frage wäre, was kann man in so einem Fall tun.
Filter nach zu installieren wäre wohl eine Möglichkeit, aber wir kämen gerne ohne Filter aus.

Zwei weitere Probleme:
Der Teich liegt zu 100% in der Sonne und bei uns ist es im Sommer sehr heiss.
Und in der Nähe liegt ein Wald. Er ist weit genug entfernt, so dass die Blätter kein grosses Problem sind, aber wir haben viel Blüten-, Pollen- und Sameneintrag.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2020 10:47 #30232 von minihaus
Wie groß ist dein Teich und filtergraben überhaupt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2020 11:15 #30233 von Norbert
Ich grüße ...

... und finde Deinen Froschbestand extrem. Das ist aber ein in der Regel vorübergehendes Thema.
Bei neu angelegten Teichen finden sie optimale Bedingungen (Sitzplätze am Ufer). Je mehr das bewächst, desto schlechter werden die Bedingungen für die Frösche. Wenn sie im Wasser oder zwischen den Pflanzen sitzen, können sie nicht mehr gut springen.

Ich schlage folgendes Verfahren vor:
NaturaGart-Filter-Test
Nimm etwa einen Liter des in den Teich zurücklaufenden Wassers und gieße dieses Wasser in einen Kaffeefilter mit dem üblichen Filterpapier für Kaffee.
Merke Dir die Startzeit.
Fang Sie das gefilterte Wasser in einem anderen (sauberen) Gefäß auf.
Gieß regelmäßig nach, damit der Wasserstand über dem Papier über einen möglichst langen Zeitraum gleichmäßig hoch bleibt (gleicher Wasserdruck).
Wenn viele (oft auch unsichtbare) Partikel im Wasser sind, mag es sein, dass z.B. schon nach einem halben Liter Wasser kaum noch etwas durch das Filterpapier läuft. Es tropft dann nur noch.
Dann kannst Du den Versuch abbrechen.
Notiere die Zeit für den Durchlauf dieser Wassermenge.
Nimm ein neues Filterpapier gleicher Bauart.
Wiederhol den Versuch mit dem aufgefangenen Wasser.
Ein häufiges Ergebnis ist z.B.:
- ein Liter mit Teichwasser läuft in 2 Minuten durch.
- das aufgefangene (saubere) Wasser braucht im zweiten Durchlauf dann aber nur eine Minute.
Das ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass Partikel durchgeschleppt werden.
Das gilt um so mehr, wenn das Filterpapier noch nicht einmal den ersten Liter vollständig durchlaufen lässt.
Wenn das so ist, hilft ein Filter.
Ansonsten wäre der nächste Schritt ein Wasseranalyse, am besten auch mit dem Nachfüllwasser.

Gruß
Norbert von NaturaGart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
02 Okt 2020 18:38 #30863 von Kirsten38518
Hallo Norbert,

wenn nun der Test ergibt, dass Partikel durchgeschleppt werden, was ist dann die Lösung?

VG, Kirsten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.244 Sekunden