Topic-icon Treppenbau Schwimmteich

Mehr
08 Apr 2021 12:19 #31471 von the_farmer
jede ecke einer folie ergibt immer irgendwo eine falte.... wenn die falte knickt, bricht sie früher oder später.. du kannst aus den treppenstufen eine schräge machen, vlies, folie vlies, alles vermörteln. an der stelle der treppe vermörtel etwas dicker, ca. 6 bis 8 cm und lege eine bewährung ein aus v2a.

dadurch erhältst du einen tragfähigen untergrund, auf dem du die treppe bauen kannst.

wenn beim buddeln schieferplatten im weg sind, diese bis in den negativen bereichen wegflexen oder kloppen und kleine vertiefungen vor der ersten lage vlies mit beton / mörtel gaaaanz grob aufspachteln.
Folgende Benutzer bedankten sich: stheis

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Apr 2021 12:56 #31472 von H0LG3R
Sehe ich wie the_farmer - ich würde auch auf keinen Fall die Treppe schon unter der Folie vorformen. Da hast du dann beim Folie verlegen so viele Falten das du gar nicht mehr weißt wo du die hinlegen sollst.
Ich würde es allerdings nint schräg machen sondern das normale Priviel durchlaufen lassen - darauf hält sie die Treppe über der Folie dann besser als auf ner Schräge.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Apr 2021 14:01 #31473 von stheis
Dann haben wir bereits einen Fehler gemacht, denn die Treppe haben wir bereits vorgeformt. Sieht man auf dem Foto links vorne. Also dann wieder weghauen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Apr 2021 14:03 - 08 Apr 2021 14:04 #31474 von H0LG3R
Ich würde die Bewehrung auf keinen Fall aus Edelstaht nehmen - das hat eine andere Wärmeausdehnung als Beton und ist somit eher kontraproduktiv.

Ja, ich würde die wieder weg machen.
Letzte Änderung: 08 Apr 2021 14:04 von H0LG3R.
Folgende Benutzer bedankten sich: stheis

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Apr 2021 19:03 #31480 von hubertbiederer
Hallo,
eigentlich alles schon gesagt, die Treppe immer auf der Folie bauen, sonst gibt es erhebliche Probleme mit dem Verlegen der Folie.

Hier mein Beispiel für den Bau einer Treppe auf einer schrägen Ebene. Die Treppe wird durch die Mörtelplatte am Teichgrund stabilisiert.

Gruß
Hubert

www.teichbau-forum-naturagart.de/index.p...august-2017?start=66
Folgende Benutzer bedankten sich: FamLeist

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Apr 2021 19:33 #31483 von Alfons-Teich
Hallo stheis,

ein Schieferbergwerk im Tagebau. Herzlichen Glückwunsch ! Sieht aber schon ganz nett modelliert aus, feine Arbeit.
Ich habe die Treppe beim Aushub vorgeformt. Nur ist sie bei mir breiter und läuft dann an den Rändern sanfter in die Terrassen aus. Die ziemlich vielen Falten konnten wir einigermaßen gut verziehen und im extradicken Mörtel unterbringen. Dafür bin ich vorher 8-10 cm tiefer geblieben.
Die scharfen Innenecken an den obersten 3 Stufen wirst Du nicht gut mit Folie füllen können. Irgendwo spannt sie und das ist ein Sicherheitsrisiko.
Huberts Bauweise halte ich für sinnvoll und praktikabel, man braucht dafür natürlich eine ganze Menge geeignete Steine (oder viel Beton). An Deiner Stelle würde ich die scharfen Außenecken abrunden und die Hohlkehlen großzügig füllen. Nach Vlies und Folie wieder Vlies oder Verbundmatte drüber und die Treppe aufbauen. Dabei etwas in den Teich rücken und dadurch in der unteren Uferkurve breiter werden. Zum Begehen ist das später angenehmer.
Naturagart warnt immer vor großen Eis-Kräften, die auf eine Geländer- oder Stegstützenkonstruktion im Teich wirken. Etliche Teichfreunde haben es dennoch gewagt und gewonnen (oder sie haben von ihren Verlusten nicht berichtet). Baut man eine massive Treppe auf den schrägen Hang auf (z.B. so wie Hubert) hat man auch genug Masse, die oberhalb der Folie für eine Verankerung des Geländers dienen kann. Ich würde dann dort unten eine Edelstahlschiene mit einarbeiten, an die man später ein Geländer montieren kann.

Gruß
Alfons
Folgende Benutzer bedankten sich: stheis

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.128 Sekunden