Topic-icon Spülleitung Sedimentfalle

Mehr
11 Apr 2020 19:27 #29477 von Philip.T
Hallo Zusammen,

ich baue aktuell einen Schwimmteich 8m x 5m mit einem separaten Filtergraben. Ich habe zwar alle Bauanleitungen Planungen usw. von Naturagart durchgearbeitet aber ich habe eine Frage zur Sedimentfalle. Es werden 2 Sedimentfallen eingebaut. Jede Sedimentfalle bekommt eine separate Absaugleitung. Was passiert mit der Spülleitung? Kann ich eine Leitung (mit einem T-Stück) für beide Sedimentfallen nehmen oder muss ich für jede Falle eine separate Leitung ziehen? Die Spülleitung muss dann an einen Wasserschlauch angeschlossen werden und ab und zu gespült werden oder wie funktioniert das? Sorry für die Frage aber ich steh auf dem Schlauch..

Viele Grüße
Philip

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2020 21:34 #29478 von bpaech
Hallo Phillip,
Ich habe in meinem 100.000 Liter Schwimmteich 3 Sedimentfallen mit Spülleitungen eingebaut. Jede dieser Sedimentfallen hat eine eigene ¾ Zoll Spülleitung. Je länger diese Leitung und je kleiner das Rohr, umso geringer der Druck. Ich habe eine 1-Zollleitung direkt vom Brunnen angeschlossen, sonst kommt nicht genügend Druck zum Spülen an. Es kommt eine 1 Zollleitung also auf einen Dreierverteiler 3/4 Zoll. Damit habe ich durch die Brunnenpumpe auch einen höheren Druck als aus der Stadtwasserleitung. Damit mehr Sediment aufgewirbelt wird, habe ich aber in den Sedimentfallen doppelt so viele Mikrolöcher gebohrt. Jetzt merke ich erst aus der1,5 m Tiefe, das überhaupt gespült wird. Ich verwende jetzt die Spülleitungen auch zum Auffüllen des Teichwassers.

Gruß Burghard

ST 14,5 m * 10 m, ca. 1,35-1,40 m Endtiefe
FG 7 m * 3,5 m, 0,2 - 0,55 m tief
Pumpe 20.000 Liter/Std.regelb
3 Sedimentfallen
1 Saugsammler
Bachlauf mit Wasserfall mit 1,5 m Höhendifferenz in Planung
35 qm Steganlage in Planung
ca. 140.000 Liter
1 Filterstation mit zwei Standarddauerfiltern
2 UVC...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2020 10:11 - 12 Apr 2020 10:14 #29485 von hubertbiederer
Hallo,
wie schon Burghard schreibt, jede Sedimentfalle braucht ihre eigene Spülleitung. Ich hatte hier auch bei NaturaGart nachgefragt. Die Leitungen müssen aus festem Kunststoff sein, da sie ja mit eingemörtelt werden. Also keinen Wasserschlauch verwenden. Ich habe mit aus dem Baumarkt das System des Herstellers Marley für Kaltwasserleitungen geholt. Das geht einfach zu bauen und anzuschließen. Bei den Kästen der Zielsaugtechnik ist dann der Anschluss für den Schlauch der Wasserleitung zum Spülen.

Ich hab mal schnell zwei Bilder gemacht, wie das bei mir an den beiden Kästen der Zielsaugtechnik aussieht. Vielleicht hilft es dir weiter.

In meiner Baudokumentation kannst du den Einbau ab Seite 9 ff. evtl. nachvollziehen.
www.teichbau-forum-naturagart.de/index.p...august-2017?start=48

Gruß
Hubert
Anhang:
Letzte Änderung: 12 Apr 2020 10:14 von hubertbiederer. Begründung: Link eingefügt.
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2020 10:26 #29486 von Philip.T
Hallo Hubert,
Hallo Burghard,

vielen Dank für Euro Rückmeldung. Manchmal ist es so einfach und man kapiert es nicht aber nach Eurer Erklärung ist alles klar.

@Hubert: du hast den Teich in mehreren Abschnitten verputzt, sieht man da Übergänge, reist es an den Stellen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2020 10:33 #29488 von hubertbiederer
Kleine Risse kommen immer. Die sind nicht zu verhindern, stören aber auch nicht. Sie sind bei mir auch nicht zu sehen. Die Mötelschicht ist ja im Teich und muss somit keinem Wasserdruck aushalten. Es sind auch keine Übergänge der einzelnen Abschnitte erkennbar.

Gruß
Hubert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.106 Sekunden