Topic-icon Mulm "filtern"

Mehr
24 Nov 2020 09:25 #31108 von hubertbiederer
Hallo, ich mache das recht einfach strukturiert. Den Schlauch vom Schlammsauger in den Filtergraben, da kann der Mulm rein. Da ich an jedem der beiden Filtergräben einen Standardfilter habe, werden die nach dem Saugen zwar recht voll sein, aber die die Matten wassche ich einfach aus. Ist für mich am einfachsten durchzuführen. Der größte Teil des Mulm bleibt aber im Schlammsauger hängen. Den muss ich während dem Saugen öfters ausleeren.

Andere Teichbesitzer treiben da mehr Aufwand.

Gruß
Hubert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov 2020 09:39 #31109 von Lohschneider
Servus Hubert, eine Frage: bei mir steht der Parallelfilter bei der Quelle, d.h. nach dem Filtergraben - wo ja die Pumpe im Kasten steht - gehts Richtung Filter. D.h. für mich: ich pumpe den Mulm in den Filtergraben und dort setzt sich der Mulm ab. Aber soll das so sein? Wird das nicht zuviel, auch für die Pflanzen? Wie der feine, gelöste Mulm im Schlammsauger bleiben soll ist mir auch ein Rätsel, den Mulm fange ich doch nur mit einem ganz feinen Filter. Hast du den im Schlammsauger?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov 2020 09:47 #31110 von hubertbiederer
Das Wasser aus dem Schlammsauger, welches bei mir in den Filtergraben strömt, hat ja nur feine Partikel. Die bleiben recht lang im Wasser schweben und sedimentieren nicht gleich. Das Wasser wird dann durch die Pumpe im externen Schacht in den Filter geleitet und dort bleib der feine Mulm dann hängen. Das wenige was im Filtergraben sedimentiert mach das Kraut nicht fett, wie man so schön sagt. Ich habe den Sanisee von NG. Im Schlammsauger ist ein Netz und da bleibt erstaunlich viel an Mulm hängen.

Gruß
Hubert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov 2020 10:24 #31111 von Lohschneider
Danke. Ich hatte so die Vorstellung, das angesaugte Wasser durch einen Filter zu jagen, dann erst in den FG. Aber ich will es eigentlich nicht unnötig kompliziert und teuer machen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov 2020 12:19 - 24 Nov 2020 12:54 #31114 von Georgs Teich
Hallo,

das Mulmabsaugen habe ich erst zum Start im Frühjahr geplant.
Laut Naturagart soll Jährlich ein Drittel des Teich Wasser durch Frischwasser ersetzt werden. Nur mit Ausgleichen des Wasserstand ist das nicht möglich.
Somit war mein Plan das Abwasser vom saugen gar nicht erst in den Teich zurückzuleiten.
Das hat meiner Meinung den Vorteil dass man somit leichter die 1/3 Wassertausch schafft und der Filtergraben entlastet wird.

Lg
Georg
Letzte Änderung: 24 Nov 2020 12:54 von Georgs Teich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Nov 2020 12:57 #31116 von hubertbiederer
Hallo Georg, da hast du recht, so ist der Grundsatz.
Leider ist mein Nachfüllwasser sehr stark mit Nitrat und Phosphor belastet. Nach der Wasseranalyse von NG bekam ich von Norbert den Tipp möglichst wenig nachzufüllen, da mein Teichwasser mittlerweile viel besser als das Leitungswasser ist. Dadurch sieht meine Lösung beim Absaugen des Mulms halt so aus.

Hallo Lohschneider,
wäre bei dir auch noch ein Gedanke den es zu prüfen gibt, die Qualität des Nachfüllwassers. Wenn das passt dann hast du die Wahl, zurück in den Filtergraben oder raus mit dem Mulmwasser.

Gruß
Hubert

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden