Topic-icon Wasserqualität / Blütenstaub-Belastung

Mehr
04 Mai 2022 08:29 #33610 von Lohschneider
Hallo Zusammen,
ich wollte mal fragen, wie es bei euch zur Zeit ausschaut. Also bei uns gibt es dieses Jahr gefühlt soviel Blütenstaub wie noch nie! Unser Wasser entwickelt sich zur Zeit zur absoluten" Brühe".
Man muss dazu sagen: Wir haben einen großen Kirschbaum direkt am Teich, außerdem 6 Birken im näheren Umfeld. Und außen rum ist ja auch "Natur". Man sieht den Blütenstaub auch am Ufer, auf dem Auto, aber dass sich der Blütenstaub im Teich so auswirkt hab ich noch nicht gesehen. Das Wasser hat eine gelbe Schicht an der Oberfläche, aber es bildet sich auch am Boden eine Mulmschicht und das ganze Wasser hat Schwebeteilchen. Bei uns läuft der Parallelfilter und die UV Anlage, das Wasser ist nicht trüb in dem Sinn, es ist klar mit Bodensicht, aber man sieht eben diese Teilchen. Der FG ist total überzogen mit einer Schicht. Man muss dazu sagen, ich habe den Teich im Frühjahr abgesaugt, der Boden war super sauber.
War froh, dass ich das noch gemacht habe, bevor kurz danach Kröten und Frösche ihren Leich abgelegt haben, wir haben jetzt Millionen Kaulquappen, verschiedenste Frösche, Kröten, Molche, also in nächster Zeit ist an ein absaugen nicht zu denken.
Habt ihr auch solche Mengen an Blütenstaub, wie ist euer Wasser?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mai 2022 09:16 #33611 von inne3103
Hallo Lohschneider,

also das mit dem Blütenstaub an der Wasseroberfläche ist bei mir genau so. Hast du einen Skimmer laufen?
Auf schwebende Partikel hab ich noch gar nicht geachtet.

Habe zwei Filtergräben, und derzeit nur an einem, einen Standardfilter.(Da der zweite Einlauf erst fertig gebaut werden muss. UV ist verbaut, aber läuft nicht. Habe trotzdem Bodensicht, und relativ klares Wasser.
Der Teich wurde erst letztes Jahr im September befüllt. Pflanzen entwickeln sich noch sehr langsam, deshalb denke ich das der Blütenstaub die Pflanzen etwas in Schwung bringen könnte.
Algenblüte nach dem befüllen blieb komplett aus.

Bei uns kommt das Leitungswasser aus den Bergen (kein Grundwasser), daher denke ich das es eine sehr geringe Nitratbelastung hat.

Aber mal schauen wie es sich weiter entwickelt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mai 2022 09:21 - 04 Mai 2022 09:25 #33612 von Georgs Teich
Hallo,

bei mir ist es ganz gleich wie bei dir.
Es ist glaub ich egal ob der Kirschbaum direkt am Teich oder 5 KM entfernt steht.
Habe im März gesaugt und jetzt sieht der Boden gleich aus wie vorher.
Lasse jetzt vermehrt den Skimmer laufen der auch einiges aufnimmt, aber je nach Windrichtung setzt sich trotzdem viel ab.
Hätte auch noch nie soviel Froschleicht im Teich wie Heuer.
Habe gestern vorsichtiger gekehrt, aber ich kann auf der 50er Stufe kaum gehen ohne Kaulquppen zu zertreten.

UV habe ich noch nicht an, damit warte ich noch bis Ende Mai.
Letzte Änderung: 04 Mai 2022 09:25 von Georgs Teich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mai 2022 10:47 #33613 von Lohschneider
Ich habe gestern meinen alten Kescher - das Netz wird langsam porös - umgerüstet, ist jetzt einfach ein Versuch. Mein Kescher ist sehr fein, aber Mulm löst sich doch auf und entwischt durchs Netz. Nur wenn vorher schon Blätter und andere Sachen drin sind und ich dann durch den Mulm fahre, dann kann ich ordentlich was rausholen. Kommt aber auch auf die "Mulm-Konsistenz" an, wenn man es so nennen will. Jetzt habe ich ein Pollennetz - was man eigentlich ans Fenster macht - in das bestehende Keschernetz eingelegt und am Rahmen des Keschers mit Aluleisten fixiert. Gleich getestet, aber es funktioniert nicht so gut, weil: das Netz lässt so schlecht das Wasser durch, dass es beim keschern einen "Rückstau" gibt. Man muss sehr auf das Tempo achten, zu langsam ist schlecht, zu schnell bildet sich praktisch eine "Bugwelle" und der Mulm strömt in den Kescher, aber dann will er nach oben entweichen. Aber: Ich hab den Kescher 3mal durch den Teich geführt, am Boden entlang, der Kescher ist dann bei aus dem Wasser führen voll mit Wasser und Mulm, ist natürlich schwer, lässt sich aber am Kescherrahmen herausheben und in einen Mörteleimer kippen. Und da sieht man schon, dass da ordentlich Mulm rauskommt. Gleichzeitig ist der Teich dann aber so trüb, dass man nicht mehr gezielt weitermachen kann.
Resume: Das eingelegte Netz müsste etwas durchlässiger sein, schwer zu sagen, wo die Grenze ist.
Warum mache ich das? Ich möchte möglichst wenig absaugen, bisher lief das Keschern gut, aber Mulm ist schwierig. Daher meine Idee nach einem möglichst feinen Keschernetz.
Das nur mal zur Info, falls auch Jemand daran Interesse hat. Falls ich da eine praktikable Lösung finde würde ich die Infos dazu natürlich mit Interessierten teilen.
Folgende Benutzer bedankten sich: Georgs Teich

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mai 2022 20:44 #33614 von Struzi
Hallo zusammen,
Bei uns in Essen/NRW beobachte ich ähnliches. Da es eit Wochen nicht mehr geregnet hat und gleichzeitig alles blüht, sind richtig viele Pollen unterwegs. Im ST ist neben Unmengen an Kaulquappen auch jede Menge Blütenstaub. Ich hatte im März eine schöne Algenblüte, dann wurde das Wasser ganz klar. Seit gut 2 Wochen ist es leider wieder ziemlich grün, trotz UV.
Der Filtergraben ist erst seit gut 10 Tagen bepflanzt, da wird noch keine Unterstützung kommen. Ich werde morgen mal „staubsaugen“…

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Mai 2022 05:03 - 05 Mai 2022 06:48 #33615 von Georgs Teich
Hallo,

ich weiß nicht ob jetzt ein guter Zeitpunkt zum Saugen ist da du damit eine große Anzahl an Kaulquappen töten wirst und die Pollenzeit noch nicht vorbei ist.
Anfang Juni sollten die meisten Kaulquappen weg sein und der Pollenflug zurückgehen.

Bzgl. UV: Hast du die Glasröhre schon mal gereinigt?
Die kann nämlich stark verkalken wodurch sie immens an Wirkung verliert.
Letzte Änderung: 05 Mai 2022 06:48 von Georgs Teich.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden