Topic-icon Teichbau 2021 - Naturteich 18 m2 in Bayern

Mehr
05 Apr 2021 16:13 - 05 Apr 2021 16:17 #31398 von Lohschneider
Hier mal noch ein Foto. Unser Teich ist noch Baustelle, aber manche Stellen werden schon langsam. Ist sowieso immer alles Geschmackssache. Wie geschrieben, ich möchte die Pflanzen mehr im Filtergraben, der Schwimmbereich soll zwar schön aussehen, aber nicht unbedingt mit üppiger Bepfmanzung.
Da haben wir Moose und,Flechten..
Anhang:
Letzte Änderung: 05 Apr 2021 16:17 von Lohschneider.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Apr 2021 06:30 #31409 von Alfons-Teich
Hallo Lohschneider,

von so einem Moosufer habe ich auch geträumt und eine ganze Menge Arbeit investiert. Leider haben die Amseln fast alles beseitigt und ins Wasser geworfen.
Ich grüble immer noch, wie ich junge Pflanzen vogel- und katzensicher auf dem Ufer angewachsen bekomme (ohne hässliche und gefährliche Käfige).

Gruß
Alfons

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Apr 2021 15:55 - 06 Apr 2021 15:58 #31421 von sony70
Hallo,

so, nun war am Samstag der Minibagger da und hat ordentlich was rausgeholt. Das ganze dauerte 6,5 Std. und waren dann 7 kleine LKW-Ladungen. Wir haben gleich das höhere Gelände daneben abgetragen sodass wir auf eine Höhe kommen final.

Wie man auf den Fotos sieht, ist es sehr sehr steinig mit sehr klebrigem Lehm. Die Frage ist nun, wie/mit was wir jetzt weitermachen sollen, Teich oder Bachlauf? Bin schon gespannt wozu uns Herr Mausolf von NG rät.

Wir wollen ja parallel in den Böschungsbereich den Bachlauf bauen, nun auf ca. halber Höhe (ca. 0,5 m). Eine Skizze habe ich beigefügt. Am Wochenende bekommen wir große Granitsteine, die wir erst mal nebenan lagern. Diese wollen wir in die Böschung einbauen, ähnlich wie auf dem Foto. Evtl. will ich einige für den Grundaufbau des Bachlaufs verwenden, also evtl. 2-3 auf die Teichuferstufe oder die Sicherheitsstufe legen, was aber bedeutet, dass wir zuerst den Teich bauen müssten, da die Steine ja auf die Folie (mit 1400er Flies drunter) gelegt werden müssten. Da man sich vom Teich von unten nach oben arbeitet wäre es also notwendig, zuerst den Teich soweit fertig zu bauen, dass die Folie drin ist, evtl. ohne Uferwall (oder nicht ganz fertigem Uferwall), da dieser ja bis zum Bachlauf gebaut werden muss. Kleine Steine und Wasserfallsteine für den Bachlauf müssen wir noch holen. Die Folie vom Bachlauf müsste dann an die Teichfolie angeklebt oder geschweißt werden denke ich.

Nun auch die Frage, wie wir mit Hangwasser umgehen aus dem Böschungsbereich, da gleich im Anschluss ja der Teich kommt. Ich dachte daran, hinter dem Uferwall eine Kiesschicht mit Drainagerohr einzubauen, das dann irgenwohin führt.

Liebe Grüße
Sony
Letzte Änderung: 06 Apr 2021 15:58 von sony70.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Apr 2021 18:53 #31424 von Alfons-Teich
Hallo Sony,

vielen Dank für die Fotos. Jetzt bekommt Euer Projekt ja langsam Konturen.
Ich würde jetzt ringsum die Uferlinie (Pflastersteine o.ä.) setzen. Dann habt Ihr die Höhenlinie und die äußere Begrenzung. Für den Ufergraben gibt es diese Uferlinie nochmal weiter außen. Der Uferwall ist ja nichts anderes als ein verlandeter Nachbarteich.
Anschließend modelliert Ihr nach innen die Hänge, die Terrassen bis zum Boden. Hier solltet Ihr Euch noch Gedanken machen, wo Ihr die Pumpe unterbringt. Ein Pumpenschacht ist eine sinnvolle Lösung, der muss in Ufernähe untergebracht und noch nett verkleidet werden. Der oder die Ansaugfilter sollten gegenüber vom Wasserfall angeordnet sein, damit Ihr eine gute Durchströmung im Teich habt.
Ist der Teich modelliert und sind alle Oberflächen geglättet, würde ich gleich im Anschluss den Wasserfall mit Zwischenbecken modellieren. Die Folie würde ich komplett durchmessen und in einem Stück bestellen. Bei Eurer sehr breiten Wasserfallfront (ich weiß noch nicht, wie Ihr die mit Wasser versorgen wollt) wird Ankleben ein mühsames Unterfangen. Die Uferlinie ist gebogen, dadurch bekommt Ihr ordentliche Falten. Das ist ja nicht schlimm. Aber Ihr schafft es nicht, die Folie über 1 bis 1,5 m Breite (inkl. seitliche Aufkantungen) faltenfrei auszulegen und die Wasserfall-Folie anzukleben. Lieber schlagt rechts und links noch einen Meter dazu und in der Länge zur Sicherheit 2 Meter. Es tut zwar auch weh, das Material später abzuschneiden und zu entsorgen. Noch mehr weh tut es aber, wenn Euch dort das Wasser verloren geht.
Die großen Steine auf die Folie zu legen, halte ich für riskant. Die Folie hält das aus, wenn keine bösen Spitzen drunter sind. Aber an dieser Stelle ist die Folie unverrückbar fixiert. Habt Ihr schon zwei Steine (rechts und links vom Wasserfall), ist der Bereich dazwischen absolut festgelegt. Die Folie kann nur noch durch Dehnung reagieren.
Zum anderen kann es passieren, dass das Wasser bei den großen Steinen in den unteren Radien durchrinnt und Ihr gar kein Wasser zu Gesicht bekommt.
Ich würde die Steine "an Land" setzen und die Folie dazwischen knapp durchfädeln. Die Steine können sich notfalls setzen oder etwas verschieben, das Teichsystem ist davon nicht betroffen.

Gegen Regenwasser auf der Hangseite könnt Ihr die Folie mit dem Uferband auch noch ein paar Zentimeter höher ziehen. Dann kann auch von außen kein Wasser in den Teich laufen. Ein bisschen gröberen Kies dahinter und seitlich durch eine leichte Rinne für Ableitung zu sorgen, dürfte reichen.

Gruß
Alfons
Folgende Benutzer bedankten sich: sony70

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.099 Sekunden