Topic-icon Filteraufbau

Mehr
14 Jul 2019 05:40 #28724 von Berndl

mikdoe schrieb: Gibt es ein fischfreies Absetzbecken wo das Wasser gaaanz langsam durch kann und Schwebeteilchen absinken können?? Beim Bachlauf sehe ich ein etwas größeres Becken mit ganz klarem Wasser. Ist das sowas?
Und was ist das, was du als Biofilter bezeichnest?


Ja genau! So wurde der Bachlauf ausgelegt. Im mittleren Teil ist ein großer Bereich in dem dies passieren kann.

Mit Biofilter meine ich den Bereich in meinem Filter in dem Kunststoffkugeln liegen an denen sich Bakterien ansiedeln.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Jul 2019 06:49 #28725 von mikdoe
Also nehmen wir an, es liegt nicht am schwebenden Sediment. Bleiben die Algen.
Funktioniert die UV Lampe richtig? Wann zuletzt gewechselt? Wieviele Stunden am Tag läuft sie? Fütterst du die Fische? Wieviel wird gefüttert? Gelangen anderweitig Nährstoffe ins Wasser wie z. B. Erde, Blätter, Blüten, nicht abgeschnittene Pflanzenreste vom Vorjahr?

Wie alt ist der Teich eigentlich und war er schon jemals klar oder ist der noch am Einfahren? Wie oft werden die Filter gereinigt und werden dabei auch alle Bakterien zerstört oder wird ganz schonend und zurückhaltend gereinigt? Wann zuletzt gereinigt? Gibt es von den Filtern auch Bilder?

50.000 Liter mit Fischbesatz
Oase Aquamax Eco 4000 ca. 200 cm Pumphöhe
Oase Bitron C 36 W UVC
NG Filter: 1 grob GF-17/08 > 2 HF-26 > 2 VF-8 > 1 BM-13
Filterschwämme: 4 grün > 2 schwarz > 3 orange > 3 hellblau > 2 Organik Filtermatten > 3 Oxi-Schaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jul 2019 12:53 #28729 von Berndl

mikdoe schrieb: Also nehmen wir an, es liegt nicht am schwebenden Sediment. Bleiben die Algen.
Funktioniert die UV Lampe richtig? Wann zuletzt gewechselt? Wieviele Stunden am Tag läuft sie? Fütterst du die Fische? Wieviel wird gefüttert? Gelangen anderweitig Nährstoffe ins Wasser wie z. B. Erde, Blätter, Blüten, nicht abgeschnittene Pflanzenreste vom Vorjahr?

Wie alt ist der Teich eigentlich und war er schon jemals klar oder ist der noch am Einfahren? Wie oft werden die Filter gereinigt und werden dabei auch alle Bakterien zerstört oder wird ganz schonend und zurückhaltend gereinigt? Wann zuletzt gereinigt? Gibt es von den Filtern auch Bilder?



Ich glaube an der UV Lampe könnte es liege. Die Birne ist ganz neu. Habe aber gerade gesehen, dass das Glas total verschmutzt war. Das habe ich jetzt gereinigt und werde mal beobachten ob sich etwas tut.
Gibt es ne Faustformel welche Zeit ich einplanen muss?
Der Teich hat 20.000 Liter und meine Pumpe macht ca 10.000 L/h.

Die Lampe läuft dauerhaft.

Fische füttere ich mehrmals am Tag mit Koifutter. Ca. 75g pro Tag.

Der Teich wurde ganz frisch angelegt und ist seit ca. 2 Monaten im Betrieb.

In den Teich kommen keine anderen Nährstoffe außer ggf durch abgestorbene Pflanzen. Der Skimmer zieht aber gut was raus.

Richtig klar war er noch nie, da ich leider nicht von Anfang an die Pumpe hab laufen lassen :-( er war nach 5 Tagen grün und voll mit Fadenalgen. Diese hab ich aber mit Algisin bekämpft und seit dem sind diese auch nicht wieder gekommen.

Der Filter ist vor 1 Woche gereinigt worden. Habe dies mit einem schwachen Wasserstrahl gemacht.
Im Filter ist ein Filterstart eingesetzt worden.

Fotos vom Filter schicke ich noch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jul 2019 12:59 - 15 Jul 2019 13:08 #28730 von mikdoe
Bei der UV-Lampe ist wichtig, nicht mehr Wasser durch zu pumpen als die Lampe ausgewiesen ist. Sonst geht die Wirkung verloren. Größere Lampen haben einen Bypass für überschüssiges Wasser.

Faustformel wüsste ich nicht. Das ist eine Religion und nach meiner Beobachtung lassen die meisten die Lampe 24/7 laufen und wechseln diese jährlich, weil die Wirkung nachlässt. Das kann man sogar messen mit so einer Strom-Mess-Steckdose wie z. B. dieser hier: FRITZ!DECT 200 . Da sieht man wie die Leistung in Watt stetig fällt. bei meiner 35 Watt fällt das runter bis 20 Watt in einem Jahr.

Wäre es vertretbar, die Fische mal eine Weile nur mit 25 g zu Füttern statt 75 g? Ich kenne mich mit Koi nicht aus.

50.000 Liter mit Fischbesatz
Oase Aquamax Eco 4000 ca. 200 cm Pumphöhe
Oase Bitron C 36 W UVC
NG Filter: 1 grob GF-17/08 > 2 HF-26 > 2 VF-8 > 1 BM-13
Filterschwämme: 4 grün > 2 schwarz > 3 orange > 3 hellblau > 2 Organik Filtermatten > 3 Oxi-Schaum
Letzte Änderung: 15 Jul 2019 13:08 von mikdoe. Begründung: Ergänzungen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jul 2019 13:22 #28731 von the_farmer
Hey Sorry.. du hast so ziemlich alles gemacht was geht und beim kompensieren dessen machst du ebenfalls alles falsch. Fischfutter enthält etwa 1 % Phosphat, demnach haust du täglich 0,75 gramm in den teich, eine pure düngerbombe, könntest da auch gülle reinkippen. kein wunder, dass die algen explodieren.

dann hast du einen 2 monate alten teich, sämtliche pflanzen sind noch am anfang ihres lebens oder wurden durch koi aufgefressen. die pflanzen helfen dir auch nicht bei der reinigung des wasser.

es dauert sehr lange, bis sich ein biofilm entwickelt. im prinzip ist alles am und im teich mit bakterien überzogen. jedes sandkorn, jedes schwebeteilchen. das alles führt (flach ausgerollt) zu einer rechnerisch gigantischen filterfläche. diese fläche zerstörst du kontinuierlich mit der uvlampe. sie zerstört nicht nur algen sondern jedes andere leben auch.
alle mittelchen, die auf wundersame weise algen verschwinden lassen, sind keine wundermittel (ausser in hinblick auf deine geldbörse). die nährstoffe sind imme rnoch da und werden später wieder freigesetzt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Jul 2019 13:32 #28732 von the_farmer
habe mir jetzt mal das thema von anfang an durchgelesen.

deine ziersteine im wasser sind ebenfalls eine katastrophe. in die zwischenräume sickert mulm, der dort gammelt, an den kommst du nie wieder ran.

kois sind fressmaschinen, es wird kaum eine pflanze bei dir überleben.

der filter ist teuer, groß und echt sch*****

im prinzip müsstest du einmal eine kleine sanierung machen. steine raus, ufermatte rein. die oberfläche der ufermatte ist echt toll. an der kuppe der biegung wächst ohne substrat ein ableger der wasserminze. ca 1m hoch und er hält dem wind stand... nur auf de rmatte verwurzelt.

du müsstest einen geschützten bereich im teich schaffen, wo die fische nicht hinkommen (edelstahlgeflecht) wo sich aber massig UNTERwasserpflanzen befinden (hornkraut, wasserpest tausendblatt) die schnell wachsen und simpel abgeerntet werden können. dadurch sollte sich der filterstrom nach der filerung zumindest grob bewegen.

ich will auch keine werbung machen, ist vieles von ng nicht so meins, aber der filter und eurokistenform ist verdammt genial... jeder cm ist filtermateriel.

du hast geschrieben, dass du fix klares wasser willst und dir die qualität erstmal egal ist.

ich fürchte, du kommst nicht drum rum, langfristig für gutes wasser zu sorgen, dann ergibt sich der rest automatisch.

anders wird es schwer...zumindest aber teuer und dauerhaft arbeitsintensiv

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.300 Sekunden