× Pumpen, Bachläufe, Quellen und Wasserspiele.

Topic-icon Testgruppe-Klares Wasser

Mehr
06 Nov 2018 17:26 #28152 von David
Hallo Norbert,
konntest du die Bilder von Herrn Schmitt bekommen oder soll ich sie nochmals schicken - an welche E-Mail-Adresse?
Hast du noch eine Idee, wie / was ich noch prüfen kann?
LG
David

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov 2018 11:24 #28154 von Norbert
Hallo David,

ich habe alles. Bin auch wieder im Job. Ich rufe dich an.

Gruß
Norbert von NaturaGart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt 2019 18:44 #29197 von Träugy
Hallo Teichfreunde
das Teichjahr 2019 neigt sich dem Ende entgegen, obwohl wir heute bei kräftiger Oktobersonne nochmal die 25°C Marke geknackt haben. Trotzdem zieht das Hechtkraut ein und man kann erstes welkes Laub aus den Teichteilen entfernen.
Das Jahr war wieder eher trocken und Wasser musste des Öfteren nachgefüllt werden, allerdings weit weniger als im 2018. Der Teich blieb eher klar, eine gewisse Zeit lang sah man nur bis ca. 1 m, dann aber wieder tiefer. Im August stellt ich die UV Lampe eine Zeitlang an, um wirkliche Bodensicht zu bekommen. Das klappte auch innert 14 Tagen ganz prima und die Lampe wurde dann nach 3 Wochen auch wieder abgeschaltet. Der Horizontalfilter war ab April in Betrieb und wurde insgesamt 3 mal geleert, da war er dann auch jedes Mal randvoll. Auch war ich zwei mal mit dem Teichsauger im Badeteich und holte Bodensatz heraus. Dieser Jahr löste sich am gesamten Teichrand bis in ca 1 m Tiefe eine ca. 1 cm dicke Biomassenschicht, die man mit dem Teigschaber in handgroßen Stücken sehr einfach entfernen konnte. Darunter schimmerte es bläulich, hier hatten sich wohl Blaualgen angesiedelt.
Von den Großlibellen sah ich dieses Jahr deutlich weniger, der Vierfleck zeigte sich gar nicht. Molche und Grasfrösche waren da wie üblich, nur laichten die Frösche dieses Jahr ausschließlich im Badeteich und ignorierten den Filterteich aus unbekannten Gründen. Um die Quappen vor den Fischen zu retten setzte ich die meisten Laichballen in den FT um, wo sie sich dann auch ungestört entwickelten.
Von Nachbars, die ihren Teich wegen Umzug aufgeben mussten, erhielt ich diverse Goldfische und auch einen Koi. Der schwimmt nun zwischen den Goldfischen, wie das hässliche, nein das hübsche Entlein, ist schon deutlich größer geworden und hat das Wunsch-Maximal-Fischmaß meiner Gattin bereits überschritten. Aber naja, nu is er da ;) Mal sehen, ob er noch einen Gesellen bekommen soll. Erst muss er mal die Reiher-Attacken überstehen.



Vom Ausräumen des FT vor zwei Jahren ist nichts mehr zu sehen, im Gegenteil, der FT besteht nur aus Pflanzendickicht. Auch liefern Pumpe und Absaugung im FT dieses Jahr problemlos, kein zusammengeklappter Filterkorb mehr etc. Ob es daran liegt, dass ich über die Filterkorbröhre den Seerosenkorb gesetzt habe?

Baden war im Sommer dann häufig angesagt, die Abkühlung nach getaner Arbeit war immer angenehm.
Somit war mir der Teich auch in diesem 10. Jahr eine dauerhafte Freude und es bleibt spannend, wie sich die Fauna und Flora darin und drum herum weiter entwickelt.


Viele Grüße - Träugy

BT: 9x4.5x1.5m - FG: 4x2x0.6m - L-Form - 15 m3 - NG 7500 im Pumpenschacht - UV-C Lampe - NG Standardfilter - Fische im BT - Bilder: www.teichgalerie.eu/index.php?cat=11003
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe, Touranus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Okt 2019 19:34 #29198 von mikdoe
Danke für deinen Bericht! Das Meiste habe ich wieder erkannt :)

50.000 Liter mit Fischbesatz
Oase Aquamax Eco 4000 ca. 200 cm Pumphöhe
Oase Bitron C 36 W UVC
NG Filter: 1 grob GF-17/08 > 2 HF-26 > 2 VF-8 > 1 BM-13
Filterschwämme: 4 grün > 2 schwarz > 3 orange > 3 hellblau > 2 Organik Filtermatten > 3 Oxi-Schaum

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.491 Sekunden