Schwimmteichbau im Süden 2022

Mehr
22 Mai 2022 08:11 #33776 von Lohschneider
Sei froh, solange die Folie noch heil ist. Bei uns waren plötzlich Nagerlöcher drin, zuerst wollten wir die flicken, das ging aber nicht wirklich. Dann wird es echt blöd, weil der Grubenboden dann schlammug wird. Wir hatten gerade die Löcher für die Sedimenfallen fertig, dann kamen mehrere Löcher und die Sedimentfallenlöcher waren zugeschwemmt....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Mai 2022 07:49 #33775 von Cop69
Da ich bei den Baggerarbeiten für diese Woche eine Pause einlegen musste, hatte ich die Sicherheitsfolie ausgelegt und siehe da, nach den Regenfällen der letzten Tagen, konnte ich gestern meine Tauchpumpe testen, die schon seit Wochen im Keller auf ihren Einsatz wartete.
Wieder mal ein sehr hilfreicher Hinweis aus dem Forum, sich so eine Pumpe rechtzeitig zuzulegen!

Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Mai 2022 14:00 #33726 von Alfons-Teich
Hallo Cop69,

wie Lohschneider schon schrieb, eine größere Pumpe oder eine zweite Pumpe geht auch in einem internen Pumpenschacht. Der externe Schacht wird empfohlen, wenn man eine Pumpe mit 230 V betreiben will. Aber auch hier ist die Gefahr nicht gebannt, eine wirklich sicherheitsgerechte und VDE-konforme und dabei noch praktikable Ausführung ist quasi kaum möglich.
Ein externer Schacht könnte helfen, den Druckschlauch besser im Gelände zu verstecken und die Zugänglichkeit zur Pumpenwartung zu verbessern.
Beides sind für mich aber keine ausreichenden Argumente, das Risiko der Foliendurchdringung und der Pumpenanschlüsse aus Kunststoff-Formteilen und störrischen Schläuchen einzugehen. Wenn ich hier im Forum hin und wieder die Panik lese, die Teichfreunde mit Wasserverlust umtreibt, würde ich jedes Risiko vermeiden.

Gruß
Alfons

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Mai 2022 06:37 #33708 von Cop69
Yup, sehe ich eigentlich genauso… deswegen hatte ich trotzdem mal die Thematik zur Diskussion gestellt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
18 Mai 2022 06:13 #33706 von Lohschneider
Also wenn die Begründung lautet: bei einem externen Schacht kann man jederzeit auf eine stärkere Pumpe ausweichen... da kann ich nur sagen: Das kann ich mit 12V im Teich auch lösen. Z.B. mit einer zweiten Pumpe. Wenn man tatsächlich eine stärkere Pumpe benötigt muss man ja auch sehen, ob die bestehende Leitung überhaupt reicht. Bei uns waren zwei Pumpen geplant, haben dann aber doch nur eine Pumpe eingebaut und auch nur eine Leitung zum Filter verlegt. Aber wie gesagt, mit einer zweiten 12V Pumpe kann ich meine Umwälzleistung genauso vergrößern, also ist das Argument nicht nachvollziehbar.
In meinen Augen birgt der externe Pumpenschacht nur Risiken und mehr Aufwand.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Mai 2022 19:48 #33700 von Cop69
Hallo Alfons, hallo Lohschneider,

vielen Dank für eure Kommentare. Ich dachte mir schon, dass da was zu diesen Themen kommt!

Tatsächlich habe ich bei NaturaGart wegen der Anzahl der Sedimentfallen nachgefragt... die Antwort war, dass es dicke reichen würde?! Mal schauen, ob ich das nochmal abändere.

Zum externen Pumpenschacht hatte ich bereits geschrieben, dass mich der User "Mupfel" darauf gebracht, hat - er meinte, einen Flansch zu setzen, wäre nicht so wild und mit dem externen Schacht könne man jederzeit auf eine stärkere Pumpe ausweichen. Auch hier bin ich nicht am Ende meiner Überlegungen.

Alfons, das mit dem Damm war genau die Alternative, die ich mir auch ausgedacht hatte - also Damm abflachen und Trittsteine verlegen. (In einigen Dokus wird andererseits der Hinweis gegeben, dass man diesen auch als "Insel" gestalten kann und deswegen die Folie aufschneidet - damit müsste man eben auf beiden Seiten eine Saugsperre installieren... gibt es auch in den NaturaGart-Unterlagen.)

Teichform... ich weiß... aber die eine Bucht neben dem Nussbaum wird der Einlauf sein und nicht unter die - 10 cm Stufe gehen und die Bucht schräg gegenüber, also an den Treppen von der Terrasse her kommend, wird der Einstieg mit Stufen auf - 10, -30, -50 sowie-70. also auch nicht absolut in die Tiefe gehend - ich hoffe, das klappt!

Grüße
Cop

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.159 Sekunden
Powered by Kunena Forum