Topic-icon Löpys Teichbauprojekt

Mehr
25 Okt 2020 20:44 #30982 von Lohschneider
Kein Problem, frag, ich hatte auch viiiiiele Fragen und hab hier viele Antworten bekommen. Bei mir ist noch alles sehr frisch und wenn ich kann helf ich gerne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Okt 2020 22:02 #30987 von Loepy
So lieber Lochschneider und auch an die gesamte Teichbaugemeinde, nun, wie angedroht, zu meinen Fragen (Runde 1);) :
- tolle Idee mit dem Alurahmen für den Sammelschacht. Du schreibst, Naturagart hat die den gebaut, verräts Du Maße und Kosten?
- Du hast die Verbundmatte und Panzerung nach und nach eingebaut. Aktuell bin ich noch auf der Suche nach einem Dienstleister zu Vermörtelung, bekomme aber nur Absagen. Die Verbundmatte ist komplett eingebaut. Ich werde es also im nächsten Frühjahr wohl auch per Hand selbst machen müssen. Du bist am Boden angefangen, Norbert sagt, man soll erst die Wände machen und den Grund zum Schluss. Wie sind Deine Erfahrungen? Hast Du erst dünn eingeschlämmt und dann eine fetterer Mischung darüber gelegt? So’ne Putzmachine hab ich noch nie gesehen, Hat die das Material auch in die Grube gepumpt? Wie war die Bedienung und, kann man die sich leihen ? Wie nennt man denn so’n Teil ?
Eilt alles nicht. Jetzt wird die Baustelle erstmal überwintert :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Okt 2020 07:20 - 28 Okt 2020 08:15 #30988 von Lohschneider
Hallo, also die Putzmaschine ist sehr verbreitet, siehe Bild vom Verleiher. Der schreibt es schon in der Anzeige: nur an qualifizierte Personen. Ich würde mir nie nur die Maschine leihen. Da gibt es einiges zu verstehen, zu verstellen usw. Da ist dann plötzlich der Schlauch verstopft oder andere Dinge. Also nur mit Bediener, meine Meinung.
Meine Naturagart Betreuer sagte mir, die Maschine kann keine Farbe beimischen, das müsse dann vorher extra passieren. Wir haben die Farbe aber zur Sackware in die Maschine geschüttet und es funktionierte einwandfrei.
Die Maschine pumpt in den Teich, der Schlauch war ca. 15m lang. Und in der Grube spritzt die Maschine den Mörtel an die Wände. Den Druck kann man verstellen, wenn man den Boden macht dann läuft der Mörtel als Masse und lässt sich wie Estrich verstreichen. Mein Boden ist glatt wie ein Kinderpo, die Wände sind nicht so glatt geworden.
Ich hätte Angst, meinen Teich über Monate in den Stadium ruhen zu lassen. Bei mir haben Wühlmäuse gewütet, ausserdem der Frost könnte Schäden anrichten... Ich würde das Vermörteln noch jetzt machen. Wenn das Wetter es zulässt.
Anhang:
Letzte Änderung: 28 Okt 2020 08:15 von Lohschneider. Begründung: Bild angefügt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Okt 2020 11:46 #30992 von Norbert
Guten Morgen,
es gibt "idiotensichere" Maschinen, die praktisch keinen Bedienungs-Spielraum mehr haben, da kann man noch nicht einmal Farbe zugeben. Das ist aber eher die Ausnahme. Im Zweifelsfalle kann man die Verputzmaschine mit einem Tellermische kombinieren.
Du brauchst immer einen, der die Maschine kennt und am Laufgeräusch hört, ob alles in Ordnung ist.
Was gut geht: Die Verleiher wollen verleihen - und am liebsten an jemanden, der nichts kaputt macht. Davon kennen die etliche - und über den Weg klappt das fast immer. Siehe Lohschneider-Beispiel.

Wir haben einen Teich auch schon mal in einem Verbundmatten-Stadium überwintert - ist aber viel Zusatzaufwand, das im Frühjahr wieder sauber zu machen. Wir haben hier auch gerade noch eine größere Baustelle. Ist bei dem Wetter noch kein Problem.

Video: Schau mal hier: Sedimentfalle einbauen

Viele Grüße
Norbert von NaturaGart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Okt 2020 17:36 - 28 Okt 2020 18:20 #30993 von Loepy
Hallo Lohschneider, Hallo Norbert,
ich hab mich im Moment von dem Gedanken verabschiedet, eine Putzmaschine inklusive fachmännischem Bedienpersonal zu bekommen. Hier entsteht ein neues Baugebiet mit einigen hundert Einfamilienhäuser. Da habe alle reichlich zu tun. Ich werd’s also vermutlich im Frühjahr mit einem handelsüblichen Speißmischer machen müssen.
Meine Baustelle ist immer, auch jetzt mit eingebauter Verbundmatte, mit einer Sicherungsfolie abgedeckt. Die ist zwar an einer Stelle im Filtergraben von Vögeln perforiert und dort nicht mehr wasserdicht, das ist aber egal. Dreck fällt jedenfalls keiner in die Baugrube. Ist so die Überwinterung immer noch ein Problem?
Ich bin nicht von Kurzarbeit betroffen und kann nach Feierabend nichts mehr machen, weil’s schon dunkel ist. Bleiben noch die Samstage und wenn die wieder so werden wie der letzte, Regenwasser abgepumpt, Sicherungsfolie aufgedeckt, Loch für die Sedimentfalle nachgemessen und, weil zu tief, ein paar Steine bereitgelegt, Mörtelmischung herangeholt und Grube wieder schnell abgedeckt, weil ein dickes Schauer `runterkam, :S komme ich nicht wirklich weiter. Also fange ich nächsten Samstag, wieder von vorne an. :pinch:
Und nochmal die Frage, muss die Vermörtelung in einem Zug erfolgen ?
Norbert, danke für das Video. Das ha’ ich mir schon etliche Male angeschaut. Ich bring die Teile schon irgendwie passend ins Loch ;)
Letzte Änderung: 28 Okt 2020 18:20 von Loepy.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Okt 2020 19:36 - 28 Okt 2020 19:38 #30994 von hubertbiederer
Hallo Loepy,
ich habe meinen Teich und die beiden Filtergräben von Hand vermörtelt. Das zog sich über einige Zeit hin. Ich habe in Abschnitten vermörtelt, auch mal nach Feierabend noch schnell 2 Stunden. Hierbei habe ich natürlich zunächst einen recht flüssigen Mörtel in die Verbundmatte gerieben und dann die eigentliche Mörtelschicht aufgezogen. Das ist das was immer wieder als nass in nass vermörteln bezeichnet wird. Sprich die erste flüssige Schicht sollte nicht getrocknet sein. Also 2 - 3 Meter zunächst dünnflüssigen Mörtel eingerieben, dann die Fläche mit der Mörtelschicht aufgezogen.

Ich habe auch keine sichtbaren Kanten zwischen den Abschnitten. Wenn Wasser im Teich ist und der Biofilm bzw. die Algen wachsen, sieht man da sowieso nichts mehr.

Bilder hierzu in meiner Doku ab Seite 15.
www.teichbau-forum-naturagart.de/index.p...st-2017?limitstart=0

Gruß
Hubert
Letzte Änderung: 28 Okt 2020 19:38 von hubertbiederer. Begründung: Text ergänzt
Folgende Benutzer bedankten sich: Loepy

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.261 Sekunden