Schwimmteichneubau bei Heidelberg -100 plus 30 qm

Mehr
30 Mai 2024 15:47 #35796 von Wasserratten
Guten Abend,
dieses Jahr 10 jähriges Jubiläum seit Baubeginn und immer noch sehr zufrieden. Wasser immer klar. Schwimmbereich sauge ich 2 mal im Jahr, sonst mache ich nicht viel. Seit einigen Jahren ziehe ich immer mal ein "paar" (pro Jahr sicher über 50...) Rohrkolben raus, so dass die anderen Pflanzen nicht zu stark verdrängt werden. Das erste Mal habe ich jetzt den ersten Meter im Filtergraben alle Pflanzen raus. Habe mich jetzt für diese "sanfte" Methode entschieden um nicht zu drastisch ins gut funktionierende System einzugreifen. Dieses Jahr werde ich das an zwei weiteren Stellen wiederholen(mit immer 1 Meter Abstand). So wachsen die Stellen von allein wieder zu. Nächstes Jahr die nächsten 3 Meter usw. Werde also nicht das Komplettprogramm machen sondern immer sanft eingreifen...und klar ist das anstrengend und ich habe glücklicherweise einen guten Rücken...aber immer nur 1qm ist ok.
Einzig die Pumpe spinnt auf einmal, aber das gleich hier an anderer Stelle.
Gruß, Martin
 

ST: 18x5-6x1,40m; FG: 12x3-4m
Filterung nur FG über ZST (Skimmer, 3 Sedimentfallen) 10m Pflanzbereich, 2m Kiesfilter mit interner Pumpe NG 12000 SKS
Kein Fischbesatz; komplett vermörtelt mit Trasszement - Eigenmischung

Folgende Benutzer bedankten sich: axel8574, Jizamurai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Sep. 2022 07:01 #34422 von Wasserratten
Guten Morgen,

schon wieder 3 Jahre rum und immer noch glasklares Wasser trotz des extremen Sommers mit Hitzerekorden. Pflanzbereich so dicht, dass fast kein Wasser mehr sichtbar:-)

Folgendes fällt allerdings auf, was ich mir zum Teil nicht erklären kann:

1. Wasserstandsunterschied zwischen Filtergraben und Schwimmbereich im Pumpenbetrieb inzwischen deutlich geringer als zu Beginn. Pumpe -i nzwischen ja auch 8 Jahre in Betrieb nicht verkalkt -habe ich mal rausgenommen, zerlegt und geprüft.

2. Ich fische inzwischen viel mehr Mulm mit dem Netz aus dem Teichgrund im Schwimmbereich - kann das mit den extremen Temperaturen zu tun haben?

3. Wann ist es eigentlich sinnvoll die Pflanzen zurückzuschneiden - eher im Herbst oder erst Frühjahr?

Danke und Gruß, Martin

ST: 18x5-6x1,40m; FG: 12x3-4m
Filterung nur FG über ZST (Skimmer, 3 Sedimentfallen) 10m Pflanzbereich, 2m Kiesfilter mit interner Pumpe NG 12000 SKS
Kein Fischbesatz; komplett vermörtelt mit Trasszement - Eigenmischung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Mai 2019 05:29 #28441 von Wasserratten
Guten Morgen und danke für die prompte Antwort!
Die Winter sind hier in der "badischen Toskana" in der Regel recht mild.
Verständnisfrage zu deiner Antwort:
20cm Wasserstand bedeutet: Nur noch 20cm in der Sedimentrinne??? Dann ist die ja auf Niveau der nächsten Stufe (also eigentlich nicht mehr vorhanden) -dann hätte ich noch viel Zeit!
Danke und Gruß, Martin

ST: 18x5-6x1,40m; FG: 12x3-4m
Filterung nur FG über ZST (Skimmer, 3 Sedimentfallen) 10m Pflanzbereich, 2m Kiesfilter mit interner Pumpe NG 12000 SKS
Kein Fischbesatz; komplett vermörtelt mit Trasszement - Eigenmischung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2019 17:32 #28438 von Norbert
Hallo Martin,

das hängt von der Dicke der Eisplatte und den Pflanzen ab. Sehr dekorativ ist Riesenhechtkraut - das verträgt allerdings keinen Frost an den Wurzeln oder am frischen Austrieb. Außerdem passt weniger Wasser in den Graben und die Verweildauer des Wassers sinkt, wenn z.B. die Hälfte des Grabens mit Schlamm gefüllt ist.
Faustregel: bei einem Wasserstand von 20 cm wird es allmählich eng. Spitzenreiter imPark ist ein Filtergraben, der seit über 20 Jahren nicht gesäubert wurde. Ansonsten: Schwimmteiche meist 10 - 15 Jahre, Fischteiche (wegen des Futter-Imports) 5 - 10 Jahre.

Viele Grüße
Norbert von NaturaGart
Folgende Benutzer bedankten sich: Wasserratten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
09 Mai 2019 16:35 - 09 Mai 2019 16:37 #28437 von Wasserratten
Hallo,
die sogenannte Sedimentrinne (also die tiefe mittlere Rinne), heißt ja so, weil sie dazu gedacht ist irgendwann gereinigt zu werden -meine mal so etwas von alle 6-7 Jahren gelesen zu haben. Also -alles Sediment sammelt sich automatisch ja an den tiefsten Stellen und das ist die Rinne und die ist bei mir, nach jetzt 5 Jahren schon nicht mehr so tief wie am Anfang -heißt irgendwann werde ich (da betoniert -angstfrei:-)) mit Spaten und Schaufel rangehen.
Allerdings möchte ich nicht früher als unbedingt nötig ran, weil ich das wirklich gut laufende Gleichgewicht nicht stören will und da nicht "rumrühren" will, zumal natürlich inzwischen so dicht mit Pflanzen bewachsen, vorallem die ersten 3-4m, dass gar keine Bodensicht ist.
Weiß gerade nicht, ob schon weiter oben geschrieben -die Pflanzenverteilung ist inzwischen wirklich idealtypisch -am Anfang extrem dicht und kräftig, gegen Ende FG nur noch spärlich und lückenhaft.
Vielleicht liest ja einer der Experten oder NG das hier -und kann direkt darauf sogar hier antworten -sonst ruf ich mal an.
Gruß, Martin
P.S. Die Frage ist -wann sehe ich, wann es Zeit ist die Rinne zu "räumen"?

ST: 18x5-6x1,40m; FG: 12x3-4m
Filterung nur FG über ZST (Skimmer, 3 Sedimentfallen) 10m Pflanzbereich, 2m Kiesfilter mit interner Pumpe NG 12000 SKS
Kein Fischbesatz; komplett vermörtelt mit Trasszement - Eigenmischung

Letzte Änderung: 09 Mai 2019 16:37 von Wasserratten.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
08 Mai 2019 13:42 #28427 von Teichmädel
Hallo Wasserratten,

was meinst Du mit Sedimentrinne ausschöpfen?

LG Chrissi

Chrissi und Tina

Hurra, unser Teichbau hat begonnen :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.140 Sekunden
Powered by Kunena Forum