Topic-icon Teichmädels Teichbau in Nordstemmen / Niedersachsen

Mehr
05 Aug 2019 07:08 #28901 von Teichmädel

HeikoG schrieb: Hey, Farmer - Zement ja, aber sie wollen eine Fertigmischung.


Hallo Heiko,

Farmer hat schon recht, wir wollten nur Zement. Da ich vermutlich mit dem fertig Mörtel von NG erheblich teuerer bin.

Danke für den Link zu den Restbeständen. Das würde ich vielleicht auch machen, haben aber bis auf einen kleinen 450 Kg Anhänger keine Möglichkeit zum Transport.

LG Chrissi

Chrissi und Tina

Hurra, unser Teichbau hat begonnen :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Aug 2019 15:28 #28903 von the_farmer
nrw.

in welchem du?
sowohl der baumarkt mit dem biber als auch der projektbaumarkt hat online 25kg für 7 euro im programm. diese preise sollten ja deutschlandweit gelten?!

ist jetzt nicht das billigste.... aber ok!?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Aug 2019 21:18 #28904 von mc.puy
Hallo Teichmädels,

mit großem Interesse verfolge ich Euren Bau. nd auch ich schließe mich den Anderen an: Ein großes Kompliment an Euch. Ganz toll und bis ins Detail ganz akkurat gebaut. Das wird ein superschöner Teich.
Einmal kam Eure Frage nach der Höhe des Uferbandes auf. Über eines sind wir uns alle einig. Das Uferband muß höher als der höchste angenommene Wasserspiegel sein.Ich habe die Arbeitsmappen nochmal gewälzt, leider kann ich folgenden Hinweis nicht mehr finden. Das Uferband sollte trotzdem etwas niedriger als der Uferwall sein, damit beim eventuellen Überlaufen des Teiches das Wasser nach draußen läuft.
Uferwall entspricht Wasserspiegel + 5 cm
an der Stelle, wo der Überlauf ist, Uferwall 2 cm niedriger, also Wasserspiegel + 3 cm
der Überlauf selbst, Wasserspiegel + 1 cm
Uferband zum Wasserspiegel + 2 cm
Wenn man einen suffizienten Überlauf hat, bedarf es wahrscheinlich nicht der Milimeterarbeit.
Am Besten, Ihr fragt noch mal bei NG nach.
Wir konnten die Milimeterarbeit realisieren, da mein Mann beim Bau des Uferwalls sie Runde rum nur 4 mm Versatz hatte. Aber wir wohnen in einem Sumpfgebiet und haben alle 8 Jahre Hochwasser. Da nützt uns unser Überlauf und die Milimeterarbeit auch nichts mehr. Zum Glück haben wir es seit teichdasei noch nicht erleben müssen.
Einen Tip habe ich noch auf Lager. Den haben wir damals auch hier im Forum bekommen und Ihr habt es vielleicht auch schon gehört. Wenn Ihr die Folie auslegt, Ihr seid ja fast so weit, legt längs zum Damm eine Folienfalte von 10 cm. Falls beim Vermörteln die Folie nach unten rutscht, braucht Ihr diese Reserve. Wenn nicht, bleibt die Falte später unter den Trittsteinen auf dem Damm verborgen. Wir hatten nach dem Vermörteln die Reserve fast aufgebraucht. Wir stellten währen des Vermörteln fest, dass es sinnvoller ist, erst die waagerechten Flächen, also die Stufen dick zu vermörteln und etwas anziehen zu lassen. Da leigt dann schon mal Gewicht drauf und beim Bearbeiten der fast Senkrechten wird die Verbundmatte nicht so nach unten gezogen.
Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim Endspurt und neben der Schinderei trotzdem viel Spaß.
Viele Grüße von Monika

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Aug 2019 07:04 #28913 von Teichmädel

the_farmer schrieb: nrw.

in welchem du?
sowohl der baumarkt mit dem biber als auch der projektbaumarkt hat online 25kg für 7 euro im programm. diese preise sollten ja deutschlandweit gelten?!

ist jetzt nicht das billigste.... aber ok!?


Hallo Farmer,

wir kommen aus Nds.

was ich spannend finde, wenn man beim Bieber den Markt in seiner Nähe einstellt, verändern sich tatsächlich die Preise etwas.
Ich habe jetzt bei dem Baumarkt mit den Projekten den Trasszement für etwas mehr als 7 Euros entdeckt und werde den dann da holen. Bei unserem Bieber ist es keine Lagerware.

Hat Trasszement eigentlich immer die selbe Farbe?

Und kann ich um die Saugleitungen und die Sedimentfallen ein zu mörteln, normalen Zement nehmen?
Normalerweise ist dann ja später nochmal Verbundmatte und dann der Trassmörtel drüber.
Oder kommt der Kalk dann von unten durch?

LG Chrissi

Chrissi und Tina

Hurra, unser Teichbau hat begonnen :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Aug 2019 07:27 #28914 von Teichmädel

mc.puy schrieb: Hallo Teichmädels,

mit großem Interesse verfolge ich Euren Bau. nd auch ich schließe mich den Anderen an: Ein großes Kompliment an Euch. Ganz toll und bis ins Detail ganz akkurat gebaut. Das wird ein superschöner Teich.
Einmal kam .......
....

Einen Tip habe ich noch auf Lager. Den haben wir damals auch hier im Forum bekommen und Ihr habt es vielleicht auch schon gehört. Wenn Ihr die Folie auslegt, Ihr seid ja fast so weit, legt längs zum Damm eine Folienfalte von 10 cm. Falls beim Vermörteln die Folie nach unten rutscht, braucht Ihr diese Reserve. Wenn nicht, bleibt die Falte später unter den Trittsteinen auf dem Damm verborgen. Wir hatten nach dem Vermörteln die Reserve fast aufgebraucht. Wir stellten währen des Vermörteln fest, dass es sinnvoller ist, erst die waagerechten Flächen, also die Stufen dick zu vermörteln und etwas anziehen zu lassen. Da leigt dann schon mal Gewicht drauf und beim Bearbeiten der fast Senkrechten wird die Verbundmatte nicht so nach unten gezogen.
Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim Endspurt und neben der Schinderei trotzdem viel Spaß.
Viele Grüße von Monika


Hallo Monika,

vielen Dank für das Kompliment :woohoo:
Ja, es ist schon eine ordentliche Schinderei und ich merke jeden Knochen. Aber ich habe ein Ziel vor Augen und glaube auch das es schön wird.

Das Uferband werde ich erst zum Schluß setzen. Vermutlich wird das auch in diesem Jahr nichts mehr, die Zeit ist ja schon recht weit vorangeschritten. :huh:

Der Tip mit der Längsfalte ist super. Den kannte ich auch noch nicht. Aber leuchtet ein.....

Du sagst, ihr habt zuerst die Stufen gemacht wegen des Gewichts...
Klingt logisch. Von unten nach oben oder von oben nach unten?

Heute wollen wir die Folie ausmessen... Das macht mir etwas Sorge, wenn das in die Hose geht, dann fehlt im schlimmsten Fall Folie.
Habe mir das Video von NG schon 20 mal angesehen, damit ich keinen Fehler mache.
Auch was den Startpunkt angeht, bin ich mir noch nicht ganz sicher. Habe gelesen, das die Folie quer zur Messachse ausgerollt wird und dann längs zur Messachse durch den Teich gezogen wird.
Das wird bei uns echt schwierig.


Wir wollen in Längsrichtung zu den Sedimentfallen messen. Das würde bedeuten, dass die Folie im oberen Bildbereich (wo jetzt der Wust an Sicherungsfolie liegt) abgerollt werden muss.
Um sie aber dahin zu bekommen, müssen wir sie 60 cm hoch auf das Platau heben. Das stelle ich mir sehr schwierig vor, bei dem Gewicht. :unsure:

LG Chrissi

Chrissi und Tina

Hurra, unser Teichbau hat begonnen :-)
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Aug 2019 07:39 #28915 von Teichmädel
Was die letzten Tage geschah....





Alle Schrägen wurden wegen Wühlmaus und Co. vermörtelt. :S



Tina hat dann meine Hinterlassenschaften an Mörtelresten von den Stufen beseitigt...

LG Chrissi

Chrissi und Tina

Hurra, unser Teichbau hat begonnen :-)
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.508 Sekunden