Salamanders Teichbau

Mehr
23 Mai 2023 11:41 #35076 von Alfons-Teich
Hallo miteinander,

da möchte ich Lohschneider umfänglich recht geben. Die Sedimentfallen von Naturagart sind sauteuer, man wird sie selber aber nicht billiger bauen können. Auch ich hätte mir eine fertige Wanne gewünscht.
Denkbar wäre die Nutzung einer Regenwasser-Rinne (ACO-Rinne oder dergleichen). Ob die üblicherweise verzinkten Gitter eine adäquate Lebensdauer haben, möchte ich bezweifeln. Beim Abdeckgitter gibt es einen Zielkonflikt: Große Maschen oder Bohrungen begünstigen das Hineinsinken des Mulms. Zu große Öffnungen führen aber zu Stolperfallen. Und ganz kritisch wird es, wenn die Größe gerade so ist, dass sich ein Kinderzeh drin verhaken kann, das Kind aber noch so klein ist, dass es nicht mehr Luft holen kann!
Schon deshalb sollte man bei diesem Bauteil keine Kompromisse machen.
Auch wenn die Sedimentfallen teuer sind, der Einbau nicht gerade einfach ist und die dazugehörigen Leitungen auch Geld kosten, Mühe machen und vor allem Einbauraum brauchen, würde ich aus eigener Erfahrung empfehlen, zwischen den Fallen nicht mehr als 2 m Abstand zu haben. Viel weiter als 1 m kann man das Sediment nicht "kehren". Bei größeren Strecken verwirbelt es selbst bei behutsamster Bewegung zu sehr. Man muss dann wieder Pausen einschieben und braucht mit der Arbeit viel länger. Auch wenn ich das oft gar nicht als Last, sondern eher als Meditation empfinde, fehlt mir manchmal einfach die Zeit. Oder ich möchte nicht so lange im kalten Wasser stehen.
Inzwischen sind die Temperaturen aber wieder sehr angenehm.

Gruß
Alfons

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mai 2023 06:11 #35071 von Lohschneider
Hallo Caroline,
von mir dazu folgende Anmerkung: ich habe mich bei unserem Teichbau auch intensiv mit Salamanders Bau-Tagebuch beschäftigt, ich habe überall Tipps, Anregungen gesucht. Salamander hatte auch zum Thema Skimmer gute Ideen und diese umgesetzt.
Beim Thema Sedimentfallen stellt sich halt grundsätzlich die Frage; warum etwas selber bauen, wo es eine gute Lösung gibt? Da kann es verschiedene Gründe geben: Selbstbau ist günstiger (?), man hat einfach Spaß an so einem Projekt und kann das auch, oder es gibt konstruktive Gründe.
Wir haben die NG Sedimentfallen eingebaut. Mein Resümee: Der Einbau, der Aufwand, die Kosten sind nicht ohne, ich dachte erst, die Fallen wären richtige Kästen und nicht nur ein Rahmen mit Lochblech oben und den Rest muss man selber bauen.
Aber trotzdem: Rahmen und Lochblech in Edelstahl muss man auch erstmal besorgen, wenn man sich von einem Metallbauer da etwas anfertigen lässt ist es sicher nicht billiger. Und ich könnte das nicht selber herstellen.
Grundsätzlich sind die Sedimentfallen für mich "nice to have", wer aber meint, damit befördert sich das Sediment von selbst raus, der wird sich wundern. Und ohne die Spülfunktion wären die Fallen nicht mal halb so wirkungsvoll. Also darauf keineswegs verzichten.
Wir haben 4 Fallen, komplett mit den vielen Metern Schläuchen ein ganz schöner Kostenfaktor, aber man baut ja nur einmal -> hoffentlich.
Also, viel Spaß und bei Fragen gerne

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Mai 2023 19:05 #35070 von caroline.temmes@gmx.de
Danke für die Info :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Mai 2023 18:17 #35069 von Lohschneider
Salamander ist eigentlich nicht mehr im Forum, er ist in einem anderen Fofum aktiv. Vielleicht bekommt er zwar deine Frage trotzdem, würd mich aber wundern...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Mai 2023 17:58 #35068 von caroline.temmes@gmx.de
Hallo Salamander,

in einem alten Beitrag hattest du geschreiben, dass du die Sedimentfallen selber gebaut hast. Wie hast du das gemacht, funktionieren die?

Vielen Dank,
Caroline

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Juli 2020 09:46 #30194 von salamander
Hallo,

Die Schlämme habe ich nur benutzt um eine einheitliche Farbe hinzubekommen, ein weiterer Vorteil ist das man bedeutend weniger Farbpigment braucht.

Gruß Roland

www.teichbau-forum-naturagart.de/index.p...echnik-grube-aushebe
ST. 20.5 m x 11.0 m 1.35m tief
FG. 3.5 m x 10 m 0,6m tief
2 Saugsammler, 2 Pumpen 6500SKS
2 Standartfilter, 2 UVC 55
5 Bodenabläufe,Eigenbauskimmer
2 Zuläufe,
Wasservolumen 130000 Liter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.165 Sekunden
Powered by Kunena Forum