Topic-icon Teichmädels Teichbau in Nordstemmen / Niedersachsen

Mehr
17 Aug 2020 05:38 #30453 von Teichmädel

Lenny schrieb: Hi,
Weiss jetzt schon wieder das ich zerrissen werde, aber der Fehler liegt im Detail.

Das Rohr was vom Filter zurück kommt sollte so im Wasser sein das es Strömung erzeugt.
Wenn das Wasser dann in Bewegung kommt wir der Schutz automatisch angesaugt.

Wenn du alles zudrehen musst, damit der Skimmer funktioniert, dann hast du zu wenig Pumpenpower.

Fische wirbeln immer auf, daher muss der Schmutz dann schnell weg.

Aber wenn ich sage das der Teichinhalt alle drei Stunden einmal umgewälzt werden muss sind aller am Stänkern. Zuviel Strom, braucht nicht, funktionierte immer bis jetzt.

Aber versuche es und Du wirst sehen, ist dann wie bei mir, kann das Datum am Boden vom ein Euro Stück lesen :D :D :D :D :D :D.
Habe nicht nur Goldfische, sondern auch Koi, Störe und Orfen. Die wirbeln aber eine Menge auf.

Viel spaß beim Schwimmen, nach der ganzen Arbeit einfach nur verdient.
Grüße auch aus dem Norden, Lenny.


Hallo Lenny,

grundsätzlich zerreisse ich niemanden :)

Ich bin immer Dankbar für jeden Tip.
Das Rohr vom Filter mündet deswegen nach unten, da das plätschern nicht wirklich gewünscht ist (nicht von mir ;) ).

Vielleicht finde ich dafür noch eine Kompromisslösung.

Zum Thema Pumpe: Ich hatte auch schon an eine stärkere gedacht, obwohl mir diese von NG bei der Planung empfohlen wurde. Das blöde daran ist, dass die 12V Pumpen ja auch nicht gerade günstig sind.

LG Christin

Chrissi und Tina

Hurra, unser Teichbau hat begonnen :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Aug 2020 06:47 #30459 von Alfons-Teich
Hallo Christin,

der Fieberklee hat bei mir eine andere Blattform und hat viel zeitiger im Jahr geblüht. Die Pflanze auf Deinem Foto habe ich auch im Teich, leider kenne ich ihren Namen auch nicht.

Erstaunlich viel Mulm habe ich auch, und das ohne Fische. Ist möglicherweise normal bei einem Teich kurz nach dem Start. Dass anfangs der Filter relativ sauber blieb, habe ich auch beobachtet. Inzwischen darf ich wöchentlich ran. Dafür habe ich aber auch zunehmend klares Wasser.
Meine Theorie dazu ist, dass das Kiesbett, aus dem wir ansaugen, anfänglich eine Menge an Schwebstoffen zurückhalten und daher der Filter nur gering belastet wird. Inzwischen ist mein Kies ordentlich "verdreckt", entsprechend viel landet in den Filterschwämmen.

Den Mulm kehre ich derzeit recht oft Richtung gerade geöffneter Sedimentfalle - bei den derzeitigen Außen- und Wassertemperaturen eine durchaus angenehme und beruhigende Tätigkeit. Gleichzeitig beobachten die Libellen und ich uns gegenseitig.
Wir hatten schon darüber nachgedacht, das als "meditative Wassergymnastik" zu vermarkten...

Der immer wieder gern mal vorgebrachte Vorschlag des üppigen Wassertausches scheidet für Dich und für mich aus den gleichen Gründen aus: Das einzig zur Verfügung stehende Austauschwasser ist "Trinkwasser", welches so massiv nitratbelastet ist, dass die Algen Purzelbäume schlagen. Zum anderen kostet dieses schlechte Wasser ja auch noch nicht unerhebliches Geld.

Eine dicke Pumpe macht den Energieversorger froh, Dein Teichtechniklieferant darf Dir die Pumpe und einen fetten zusätzlichen Filter liefern und Deine Goldfische dürfen auf Forelle umschulen.

Klar neigt (fast) jeder dazu, am liebsten einen Gebirgssee zu simulieren, aber eigentlich muss ich das Datum auf der Münze nicht lesen können. Insofern sollte jeder seine Ansprüche prüfen und die Kirche möglichst im Dorf lassen.

Der Teich macht trotzdem viel Spass !

Gruß
Alfons
Folgende Benutzer bedankten sich: Teichmädel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Lenny
  • Lennys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
17 Aug 2020 06:53 #30461 von Lenny
Hi,
Das Rohr gleich vorne schon 10-30cm Unterwasser einführen und mit einem bogen nach vorne leiten. Dann bekommst Du die Strömung und es gibt kein Geplätscher, und vor allem wird die Wasseroberfläche ruhiger und du kannst deine Goldfische besser sehen.

Ok, weiß nicht ob ich das hier schreiben darf, wegen Mitbewerber oder so. Aber es gibt von Osaga Grüne Minna 12V, laufen jetzt bei mir schon seid Jahren.

Gruß Lenny

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Lenny
  • Lennys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
17 Aug 2020 07:14 #30462 von Lenny
Hallo Susan,

Habe damals gleich so geplant, das ich das alles so ableisten kann.

70000 Liter.

Dann habe ich drei mal Osaga OGM-12000/12V
Die drei Pumpen Schaffen zusammen 24000 Liter, also je Pumpe 8000 Liter Netto.

Dann habe ich fünf IBC Behälter, 3 davon mit Bürsten und 1,5 mit Japan Matten und den Rest mit Helix belüftet.

Drei mal JBL UVC 72 Watt. Davon eine im Dauerbetrieb die zweite mit Zeitschaltuhr und die dritte schalte ich immer zu wenn ich sehe das die Algenblüte kommt. Das ist meistens drei mal im Jahr für ca. eine bis zwei Wochen.

Zwei mal Belüftung AP-45

15 Koi 45cm Aufwärts bis 98cm
3 Störe von 70cm - 110cm
10 Orfen 25cm - 30cm
2 Goldfische 6cm- 20cm
2 Shubunkin 15 cm

Gruß Lenny

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Aug 2020 08:19 #30465 von Teichmädel
Hallo Alfons,

also das mit der Wassergymnastik unterschreibe ich :woohoo:

Ich hatte schon irgendwo in einem anderen Beitrag geschrieben, dass man dem Teich Zeit geben muss. Dazu stehe ich. Ich muss auch keine Euro Münze unterwasser lesen können. Und das wir keine Gebirgsseen gebaut haben, ist mir auch klar. Will ich auch gar nicht.

Ich schaue mal, wie sich das in Zukunft entwickelt und habe so durch das abkehren auch immer einen Grund im Teich zu verschwinden :laugh:

Wasseraustausch sehe ich gar nicht ein. Es reicht schon, dass ich mit Leitungswasser (auch wenn ein Gartenzähler davor ist) auffüllen muss.
Was mich ein wenig wundert, ich habe mit einem Tröpfchentest eines nicht ganz unbekannten Herstellers, die ganze Palette an werten ermittelt. Bei Nitrit, Nitrat und Phosphat sagt der Test 0.
Das kann ich mir bei dem Leitungswasser eigentlich nicht vorstellen :unsure:
Vielleicht sollte ich diesen Testkoffer einfach in den Müll befördern und mich auf mein Gefühl verlassen.
Oftmals macht man sich vermutlich mit den ganzen Werten einfach nur verrückt.

Dachte erst schon das liegt an meinem Filter bzw an meinem Eigenumbau Skimmer :unsure:

Tjy, was den vermeindlichen Fieberklee angeht, vielleicht hat ja noch jemand anderes eine Idee....

LG Christin

PS: Ich habe meinen Goldfischen den Vorschlag mit dem Thema Forellen gemacht, dass kam gar nicht gut an :laugh:

Chrissi und Tina

Hurra, unser Teichbau hat begonnen :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
17 Aug 2020 08:20 #30466 von Teichmädel
Hallo Lenny,

die Idee mit dem Rohr werde ich mal aufgreifen und probieren.

Danke!

LG Christin

Chrissi und Tina

Hurra, unser Teichbau hat begonnen :-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden