Topic-icon Schwimmteich Projekt 2021

Mehr
28 Mär 2021 17:41 - 28 Mär 2021 17:43 #31335 von markusruebe
Hallo zusammen,
bin neu im Forum. In den letzten beiden Tagen haben wir die Grube für Schwimmteich und Filtergraben ausgehoben.
Heute habe ich das Aufmaß für die Folie gemacht.

Ich habe eine Frage - meine Teichfolie wird wohl in einem Stück durch Schwimmteich und Filtergraben verlegt. Wie macht man das mit dem Uferband am Übergang über den Damm zwischen Schwimmteich und Filtergraben? Ich hatte mir überlegt. dass das Uferband in dem Bereich etwas ansteigt, um die Folie über den Damm zu führen - oder wie habt ihr das gelöst?

Mein Boden ist recht durchmischt. Teils lehmig, teils steinig, teils locker / sandig. Bin mit mit den Wänden nicht sicher. Was habt ihr vor der Verlegung von Vlies und Folie gemacht, um kleinere Löcher (Steine rausgefallen etc.). zu verschliessen? Wie "glatt" war eure Wand - meine ist doch wellig und eher uneben. Da bin ich mir nicht sicher, ob die Folie das trotz 900er Vlies vertragen wird.

Wenn ihr Tipps für mich habt, freue ich mit über Feedback!

Viele Grüße
Letzte Änderung: 28 Mär 2021 17:43 von markusruebe.
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mär 2021 07:26 #31345 von JSchlawe
Hi Markus,
zuerst einmal ist deine Formgebung eicht schön !! Kurz zur Info, der Wasserstand im Filtergraben ist immer niedriger als im Schwimmteil, daher haben wir unsere oberste Stufe etwas tiefer gemacht damit die Pflanzen im Sommer nicht trocken liegen. Gerade bei kleineren Teichen scheint das Sinn zu machen.
Den Damm zwischen Schwimmteil und Filtergraben haben wir auf gleicher Höhe mit dem Uferwall gemacht. Wichtig: du brauchst eine Überlaufzone in der der Uferwall niedriger ist, dann wird dir auch der Damm niemals überspült. Das haben wir hier aus dem Forum und es hat sich als wichtig gezeigt. Das Wasser sollte dahinter auch schnell versickern können.
Die Treppe haben wir mit Hohlkammersteinen stabilisiert. Wir haben auch einen sehr sandigen Boden und ich hatte Angst, das die mir absackt.
Bilder folgegen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mär 2021 07:51 #31348 von JSchlawe
Soderle, auf dem einen Bild Treppe klein siehst du die eingebauten Hohlkammersteine. Die liegen auf einem Betonbett.
Rohbau 1 zeigt den fast fertigen Uferdamm und dem gerade im Bau befindlichen Dammdurchbruch. Auf der rechten Seite liegt ein Spaten. kurz dahinter ist bei uns der Ufwerwall um 1,5cm auf 2m niedriger als Notüberlauf. Funktioniert super. Einen weiteren Überlauf habe ich vor kurzen am Dammdurchbruch integriert. Der Wasserstand ist nun optimal und das auch bei einem Regenguss.
Die Bilder anfangmaerz sind vom 5.3. in diesem Jahr. Man kann sehen, das der Wasserstand im Schwimmteil links etwas höher ist als rechts im Filtergraben. Unterschied bei uns etwa 3cm. wir nutzen noch eine 10,000er Pumpe. ggf erhöhe ich hier die Leistung noch auf 12-15000 Liter, denn der Skimmer ist mir zur Zeit nicht effektiv genug.


Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mär 2021 08:31 #31351 von markusruebe
Wow! Sieht auch toll aus! Den Uferwall hab ich so nicht geplant. Ich habe ringsum die Flache Zone - dann plane ich ein Uferband und dahinter rundherum eine Kiesumrandung. Mein Boden ist im Bereich der Treppe sehr fest. Ich plane hier auf der Teichfolie eine Verbundmatte zu kleben und das alles mit Trassmörtel zu verkleiden - der Rest bleibt dann aber Teichfolien.
Wenn alles klappt bekomme ich nächste Woche das Material und dann geht es weiter :-) ich bin sehr gespannt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mär 2021 09:04 #31354 von Alfons-Teich
Hallo Markus,

bis jetzt eine sehr saubere Arbeit, Respekt! Schön in den Garten eingepasst.
Dass bei Dir das Gras ringsum noch so ordentlich aussieht, zeigt, dass Du beim Arbeiten einen Plan hast.

Das Uferband hat ja letztlich die Funktion, den Folienrand in einer definierten, hochgestellten Position zu halten, um Überwucherungen und damit unkontrollierten Wasserabfluss zu verhindern.
Der Damm gehört zum Teichsystem. Das heißt, die Folie liegt auf dem Damm etwas niedriger als am Außenrand. Wenn hier Wasser durch die Saugwirkung der Ufermatte bzw. des Sandes übergeht, bleibt es ja im Teichsystem. Das Uferband kommt nur außenherum zum Einsatz.
JSchlawes Hinweis zum Überlauf ist wichtig, wobei es nicht 2 m Strecke sein müssen, 10 cm reichen auch.
Auch seinen Hinweis über den etwas niedrigeren Wasserstand im Filtergraben solltest Du beachten. Ich hatte die erste Unterwasserterrasse auch niedriger gebaut, damit die dort stehenden Pflanzen bei Pumpenbetrieb tief genug im Wasser stehen. Das Ufer hatte ich jedoch gleich hoch wie im Schwimmbereich gebaut, was ich heute anders machen würde. Der ursprüngliche Gedanke war, dass ja überall der gleiche Wasserstand herrscht, wenn die Pumpe nicht läuft (im Winter, im Wartung- oder im Störungsfall). Da es aber im kleineren Filtergraben viel geringere Wellen gibt, würde ich das Ufer hier insgesamt niedriger bauen (nicht + 5 cm sondern +/- 0 cm). Durch das Uferband steht die Folie ca. 4 cm hoch. Wenn die Pumpe nicht läuft, steht das Wasser bis zum Rand, 4 cm Folie hindern ein Auslaufen, läuft sie, hätte man ein akzeptables Ufer von 3 cm Höhe.

Zum Jahresanfang gab es sehr reichlich Niederschläge, wodurch der Teich richtig voll wurde und regelmäßig überlief. Im Sommer sieht das schon anders aus. Da sind auch schnell mal 5 cm verdunstet. Ich fülle dann auch nicht sofort auf, sondern spekuliere etwas auf Niederschläge (auch, aber weniger wegen der Kosten, sondern mehr wegen des hohen Nitratgehalts des Trinkwassers). Diese zusätzlichen 5 cm Uferhöhe sehen nicht so schön aus. Der fortschreitende Bewuchs wird das etwas hohe Ufer bei mir sicher noch besser kaschieren.

Nach dem Aushub und der Feinmodellierung habe ich Hänge, Terrassen und Boden mit einer dünnen Mörtelschicht überzogen. Dadurch wollte ich die Folie bestmöglich vor spitzen Steinen oder Hohlräumen schützen. "Wellig" und "uneben" gehören schon zum Teich, das kann man auch mit dem Mörtel machen. Für mich wäre ein Folienschaden aber ein Alptraum, deshalb habe ich dort lieber mehr für meine Beruhigung getan. Außerdem musste das neu aufgebaute Ufer (Mutterboden muss schließlich weg, die gleiche Höhe muss wieder hin) auch ordentlich stabilisiert werden.

Viel Erfolg weiterhin !
Ich freue mich über neue Bilder von Deinem Baufortschritt. Das wird bestimmt ein toller Teich.

Gruß
Alfons
Folgende Benutzer bedankten sich: klaus1224

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Mär 2021 09:09 - 30 Mär 2021 09:11 #31355 von JSchlawe
Hi Markus,
ja die Treppe war auch erst nur mit Mörtel geplant, dann hat meine Frau die Idee gehabt, das die sich vom Rest etwas abheben sollte. Wir haben dann diese Betonsteine gefunden und in Mörtel gelegt. Wir haben beim Bau alle umlaufenden Stufen ( die bei 55cm) im Teich wurden vorher abgerüttelt um diese Formstabil zu bekomen. Dafür hatte ich mir eine Rüttelplatte organisiert und nach dem Bau wieder verkauft. Bei unserem Lehmsandboden ist der Boden mal stabieler und mal nicht und hier wollte ich Risikoloser arbeiten. Wenn du deinen Außenbereich als Quasi Uferwall nutzt, solltest du dennoch einen Überlauf planen. Gerade ein Närstoffeintrag wegen einem zu hohen Wasserstand ist schnell passiert. Das Uferband ist aber etwas niedriger als der Uferwall, da musst du dann bei dir aupassen wegen der Dochtwirkung. Klar ist ein Uferwall im ersten Jahr keine Schönheit, aber der wächst schnell zu und ist auch ein kleiner Wellenbrecher wenn die Kids im Pool spielen...Unsere oberste Stufe im Wasserbereich (diese 10-15cm tiefe Stufe) ist komplett bepflanzt. Alle Pflanzen kommen mit weniger Nährstoff aus und bremsen , so unsere Hoffnung, auch den Wellengang.
Letzte Änderung: 30 Mär 2021 09:11 von JSchlawe.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.192 Sekunden