Topic-icon Schwimmteich Projekt 2021

Mehr
13 Apr 2021 18:16 #31541 von JSchlawe
also wir haben den Mörtel auch knappe 8 Tage trocknen lassen. Danach habe ich den abgebürstet und mehrfach abgespritzt. Die Trocknungszeit ist auch abhängig vom Wetter. Gerade jetzt solltet ihr den Putz beim antrocknen vor Regen schützen. In der Regel reicht eine Abdeckung über Nacht aus. Dann ist der Putz so stabil, das der Regen den nicht auswäscht. Die Folie sollte nur nicht aufliegen sondern unterlüftet sein, trocknet dann schneller. Nehmt ihr den fertigen Maschinenputz von NG oder mischt ihr selber?
Den Uferbau, sprich die Zone hinter dem Uferwall haben wir nach dem Befüllen gemacht. Bei uns hat sich die Folie aber nur an einer Stelle bewegt. Aber besser du schneidest danach ab, als das du hinterher der Kleberkönig wirst und Stellen nacharbeiten musst.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2021 18:21 #31542 von JSchlawe
bild 1: kurz vor dem Wassereinlassen.. Ufer bepflanzt aber die Folie noch nicht abgeschnitten ( nur Grob)
bild 2: wasser drin kurz vor dem Folienschnitt
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: FamLeist

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2021 18:33 #31543 von JSchlawe
Hi Alfons, ich habe hier in meinen Antworten Bilder drin. ich habe leider nicht die Namen alle parat, aber die Wasserlilien in Gelb und Lila passen dort, einige gelbgrüne Kleinschilfe (Kalmus gestreift) sowie Wasserfenchel passen da ganz gut. Bisher haben wir in den Nährstoffarmen Zonen die Pflanzen von NG genommen wo drin steht: ausgeglichenes Nährstoffangebot. Die sollten das verpacken. Ich habe im Ufferbereich , mein ich, 15 verschiedene Pflanzen. Ich muss da meine Frau nach den anderen namen fragen, denn die ist der Pflanzgott bei uns. Hinter dem Uferwall ist bei uns noch eine kleine 10cm breite Sumpfzone... da ist alles drin, was die Sumpfauswahl im Baumarkt oder NG hergibt... da das Wasser von dort nicht in den Teich gelangen sollte, sollte das kein Problem sein (so unsere Hoffnung). Im Schwimmbereich selber sind 2 Seerosen die aber punktuell gedüngt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: FamLeist

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Apr 2021 06:47 #31545 von markusruebe
Gestern war ein guter Tag :-)

Die Teichfolie liegt - die meisten Falten haben wir schon rausgezogen - grössere Falten gelegt.

Die Treppe ist mit Mörtel überzogen, der Pumpenschacht sitzt und der Saugsammler an der Dammdurchführung auch.
Leider sitzt der etwas hoch - da haben wir uns wohl beim Baggern vermessen :-)

Ich habe Trasszementmörtel von einem örtlichen Baustoffhandel. Mein netter Berater bei NG meinte, eine Lieferung von nur 10 Sack wäre nicht rentabel - ich panzere nicht den kompletten Teich.

Heute geht's weiter - die Absaugungen am Boden möchte ich verlegen, am Saugsammler eine Steinmauer hochziehen und ggf. fange ich schon mal an, das Uferband einzubauen - die finale Höhe mache ich dann wenn Wasser drin ist.

Alle vermörtelten / gemauerten Bereiche hatte ich heute Nacht unter Folie. Wir hatten 0° - ich denke das geht noch so halbwegs ;-)

Anbei die aktuellen Bilder.
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Apr 2021 06:49 #31546 von markusruebe
Der Bereich für die Pumpe ist fertig.
Anhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Apr 2021 16:22 #31549 von Alfons-Teich

JSchlawe schrieb: also wir haben den Mörtel auch knappe 8 Tage trocknen lassen. ... Die Folie sollte nur nicht aufliegen sondern unterlüftet sein, trocknet dann schneller.


Hallo miteinander,

an dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass das Ziel bei der Verarbeitung von Beton oder Mörtel nicht das "Trocknen" ist, sondern das "Abbinden". Der Zement in der Mörtel- oder Betonmischung reagiert chemisch mit dem Wasser in der Mischung und härtet damit aus. In dieser Phase ist ein Wasserüberschuss weit weniger kritisch als ein Wassermangel. Deshalb wird immer wieder daran erinnert, bei Bauteilen, die eine große Oberfläche zum verarbeiteten Volumen haben (z.B. dünne Mörtelschichten wie bei der Teichvermörtelung) in den ersten 48 h regelmäßig die Oberfläche zu befeuchten.
Die Folie hilft in den ersten Stunden gegen das Auswaschen von Zementpartikeln durch Regen. Anschließend verhindert sie das schnelle Trocknen durch Sonne und Wind, damit immer genügend Wasser im Material für den chemischen Prozess zur Verfügung steht. Eine Hinterlüftung ist da eher schlecht !
Der Betontechnologe betont immer, dass die Endfestigkeit nach 28 Tagen erreicht ist. Das heißt, bis dahin laufen die chemischen Prozesse, die den Zement zu Kalkstein machen.
Die gute Nachricht: Das läuft auch unter Wasser, der Teich könnte also eher befüllt werden.
Die schlechte Nachricht: Bestimmte stark alkalische Zwischenprodukte, die noch nicht komplett reagiert haben, können ausgewaschen werden, was zu stark alkalischem Teichwasser führt.

Gruß
Alfons
Folgende Benutzer bedankten sich: Osie, FamLeist

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.151 Sekunden