× Pumpen, Bachläufe, Quellen und Wasserspiele.

Topic-icon Testgruppe-Klares Wasser

Mehr
29 Mai 2012 20:19 - 29 Mai 2012 21:04 #15998 von panthi
Befriedigend kann der Bewuchs erst im dritten Jahr genannt werden, also in 2012. Noch in 2011 wollten wir die kümmernden Filtergrabenpflanzen düngen (!), weil uns das alles spanisch vor kam. Haben wir nicht getan, dafür aber uns selbst ein Bein gestellt, in dem wir die relativ großen Sumpfzonen mit ordentlich Kompost versorgt hatten, damit dort so richtig was wächst. Doch leider hat's ja im vergangenen Jahr oft geregnet. Und nun bitte ich die Gemeinde, einmal darüber zu spekulieren, was uns dann ab Juni einen dauerhaft grünen Teich beschert hat. Na?


Genau! Die Nährstoffe aus der Sumpfzone hinter dem Filterteich lösen sich im Wasser und durch Regen und durch den ständig wechselnden Wasserspiegel im Filterteich kapillarten eben diese Nährstoffe, Phosphate usw. ins System. Zur Freude der Algen und wem weiß ich noch, nur zu unserer Freude nicht.
Ab August spielte dann ein Schwerkraftfilter von Naturagart mit UV-Lampe mit, der aber bis September fast nichts brachte, trotz Phosphatfilter usw., aber fast täglich gereinigt werden musste.

Ein sehr aufmerksamer und offensichtlich erfahrener Mitarbeiter von Naturagart bestätigte unsere Vermutungen, riet uns dringend zum Bodenaustausch und wünschte uns viel Geduld ... :S
5 Schubkarren Kompost haben wir gegen mageren Lehmsand getauscht.
Und in diesem Jahr wurden wir belohnt. :laugh:
Die Feuchtzonenpflanzen verlangen nun nach Dünger, sonst mickern sie.

Zu den Fadenalgen: die besiedelten auch den Filterteich, aber zaghaft. Ich fischte sie ab und an ab; denn Algen sind ja im Prinzip unsere Helfer bei der Nährstoffumsetzung, sie sollen nur nicht unsere zarten Pflänzlein ersticken.
In 2012 sind keine Fadenalgen zu entdecken.

Ich häng ein Bild von heute Morgen dran, damit ihr mir auch glaubt. Links unten ein Ansaugstutzen in 170 cm Tiefe, oben rechts die gut gedüngten Seerosen im Schwimmteich.
Anhang:
Letzte Änderung: 29 Mai 2012 21:04 von panthi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mai 2012 20:37 - 31 Mai 2012 14:53 #15999 von panthi

Es fehlt noch der Kaffeefiltertest.
Und ich konnte es kaum glauben: auch nach ca. 100l war der Filter noch sehr durchlässig, also besser als 1 Tropfen pro 5 Sekunden. Danach hatte ich keine Lust mehr zu filtern.

Es ist einfach nur herrlich, in so einem klaren Wasser zu baden; trotz Enten, die wir praktisch nicht verjagen können, trotz vieler tierischer Gäste im Teich, trotz Seerosen und ohne jegliche chemische oder biologische Präparate.

Noch ein Detail: die Pumpe wälzt pro Tag den Teich ca. zweimal um.

Im Anhang nochmal drei Bilder von heute und ein Bild aus dem Katastrophensommer 2011. Vergleiche bitte die Wasserfarbe :P
Letzte Änderung: 31 Mai 2012 14:53 von panthi.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jun 2012 18:19 #16095 von Träugy

Hallo, na panthi, das ist ja ein Unterschied, Gratulation.
Also nun zum UV Filter: Vor 14 Tagen bekommen, provisorisch eingebaut und ca. 2 Teichvolumen pro Tag (30 m3)drüber laufen lassen. Schon einen Tag später meinet ich einen Unterschied zu erkennen und es bildete sich ein Niederschlag. Nach wenigen weiteren Tagen erhielt ich die Nachricht (war unterwegs) wir können Steine sehen - auf der ca 35 cm... Stufe :huh: :) Jetzt, nach 14 Tagen, sehe ich ca 80 cm weit, Tendenz (hinab-)steigend. Nun habe ich die UV Lampe richtig eingebaut, anbei ein Bild davon und auch ein Bild meiner kleinen Freunde im Schwimmteich beim abendlichen Füttern - endlich sehe ich die wieder :lol: und auch deren ca 1 cm großen Nachwuchs.
Ich mach eben noch den Filtertest, mal sehen was der nun bringt. Melde mich wieder.
Erfreute Grüße, Träugy

BT: 9x4.5x1.5m - FG: 4x2x0.6m - L-Form - 15 m3 - NG 7500 im Pumpenschacht - UV-C Lampe - NG Standardfilter - Fische im BT - Bilder: www.teichgalerie.eu/index.php?cat=11003
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jun 2012 18:49 #16096 von panthi
Wunderbar. Schöne Fische, schöne Füße ;) Sieht gut aus!
Das lässt hoffen.
So ging es uns im vergangenen Jahr. Nur es dauerte ewig, bis wir eine Verbesserung sahen bzw. vermuteten.
Es sind eben so viele Stellschrauben am Teich, und es fehlt uns der direkte Vergleich; denn es wird mir nicht im Traum einfallen, die Sumpfzone wieder zu kompostieren, um einen tragfähigen Beweis zu erhalten.
Es sind mit Sicherheit alle Maßnahmen zusammen: Bodenaustausch im Sumpfgraben gegen mageren Lehmboden, mechanische Schaumstofffilter, Phosphatfilter, Zeolithfilter, UV-Lampe.
Am ehesten werde ich die Lampe weglassen; denn es befinden sich keine verklumpten Algen mehr im Filter.
Nach dem gestrigen Regen sieht der Teich aus wie ein glasklarer Trinkwasserspeicher :lol: Wir könnten ihn jetzt aussüppeln. Allerdings bevorzugen wir gehaltvollere Getränke.

Viel Glück und Geduld! Das Prinzip funktioniert auf jeden Fall.

Panthi

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Jun 2012 20:56 #16100 von Sauer200
Hallo Panthi,
vielen Dank für die "Nachricht" bezüglich der Fadenalgen im Filtergraben. Habe nun bei mir den Filtergraben am letzten Freitag mit den Händen von den Algen befreit u7nd zum Teil neu besetzt.

Es war eine erfrischende Arbeit. Ergebnis: Sicht nun auch im FT bis zum Grund, nur noch wenige Fadenalgen. Ich hoffe nun , die Pflanzen nehmen den Dünger an und kommen in die Gänge.

Ja ist schon eine interessante Geschichte mit dem Kompost. Ich meine aber in bei NG gelesen zu haben, der Bereich könnte reichlich fetten Boden vertragen????
Ich selbst habe dort Mutterboden und Dünger eingebracht. ......
Grübel Grübel... ich welche Richtung geht eigentlich die Kapilarwirkung???

Oh Oh. mir schwant da was :woohoo: :woohoo:

LG

Martin

Anbei noch ein Foto meines Teiches aus der letzten Woche.Fertigstellung 10/2011
Anhang:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jun 2012 11:35 - 06 Jun 2012 11:38 #16106 von sam


hier mal die Situation bei mir:

Teichbau 2008/2009 Befüllung und Bepflanzung 6/2009

FG komplett vermörtelt,ST Bis auf die Teichsohle.Am Boden wie damals von NG empfohlen Estrichsand 0/8, ca 3-5 cm.Laubschutznetz im Herbst, aber übers Jahr viel Blütenstaub und Blätter.Schwimmskimmer.
Seit August letztes Jahr durchgehend grün, vorher insbes. im Frühling längere klare Phasen.
FG gut bewachsen.(siehe Bilder von gestern)

1) Wasservolumen des Teiches: ST ca 100 m³,
FG ca.10 x 3 m

2) Sichttiefe im Moment ca 30 cm

3) Färbung grünlich.

4) Fische im Teich: nein, reichlich Teichfrösche und Molche u.a.

5) Wasserdurchlässigkeit des Kaffeefilters ca 2 Liter

6) Filtergraben-Volumen ca 15 m³

7) Filter bereits eingebaut: nein











wenn ich die letzten Meldungen hier sehe werde ich wohl um die Anschaffung einer UVC-Lampe und eines NG-Standardfilters nicht herumkommen!

Gruß Sam

Bilder vom Teichbau:
[url][/url] www.teichgalerie.naturagart.de/index.php?cat=10366
Letzte Änderung: 06 Jun 2012 11:38 von sam. Begründung: Bilder im Anhang schlecht erkennbar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.711 Sekunden